Geteilte FavoritenFavoritenWarenkorb
WarenkorbFavoritenGeteilte Favoriten

Kodewort: K(Ch)riststollen (schweizerdeutsche Fassung)

Spionagekomödie von Martina Röhrich

Schweizerdt. Übersetzung von Franziska Meuwly
10 Rollen (5w/5m)
1 Bühnenbild (Wohnzimmer)
Spieldauer ca. 120 Minuten
InhaltsangabeHeinz ist gut betucht und lebt in einer stattlichen Villa. Er ist Theaterliebhaber. Alle Jahre wünscht er sich, dass seine vier Kinder samt Lebenspartner für ihn an Weihnachten ein Theaterstück einstudieren. Nur sind die jedes Jahr von neuem zu überzeugen dabei mitzumachen. Tochter Kerstin ist Schauspielerin und versucht in Russland Karriere zu machen. Als Heinz ihr offenbart, er würde sie einem befreundeten Produzenten vorstellen, kommt sie kurzerhand mit ihrem neuen Freund Alexej in die Schweiz. Konstantin, der älteste Sohn, ist Professor der Physik. Sein grösstes Steckenpferd sind Zahlen in jeglicher Form. Die alternative Kordula ist nach Amerika ausgewandert und hat in Texas eine Yogaschule eröffnet. Ihr Mann Ken ist durch und durch Cowboy und betreibt begeistert eine Rinderfarm. Die jüngste Tochter Katja wohnt noch im Hause. Sie ist ewige Studentin und gezwungen für ihren Geldgeber den Theaterquatsch mitzumachen. Alles scheint auch dieses Jahr gut über die Bühne zu gehen. Wäre da nicht Alexej, der vorgibt bei der russischen Post zu arbeiten, in Wahrheit aber Geheimagent ist. Sein Auftrag lautet Geheimdokumente von einer oder einem K. von Aschenberg an sich zu nehmen. Als er aber ankommt, wimmelt es nur so von Verdächtigen, denn alle Kinder von Heinz tragen Namen, die mit K anfangen…
Download 50% des Stückes

Weitere Fassung dieses Stückes

Stücktipps

Zeichenerklärung

Download LeseprobeZu jedem Stück steht eine kostenlose Leseprobe von ca. 50 % des Textes zum Download im PDF-Format für Sie bereit.
Theaterstück zum Warenkorb hinzufügenUm vollständige Manuskripte der Stücke als Ansichtsexemplare anzufordern, legen Sie Stücke im Warenkorb ab.
Theaterstück zu den Favoriten hinzufügenUnter Favoriten können Sie sich eine Sammlung von Stücken als Merkliste anlegen.
Theaterstück zu den Geteilten Favoriten hinzufügenGeteilte Favoriten bietet die Möglichkeit. eine Merkliste mit anderen zu teilen, um gemeinsam auf Stücksuche zu gehen.

Informationen zu Ansichtsexemplaren

Zu Auswahlzwecken senden wir Ihnen gerne vollständige Manuskripte (Ansichtsexemplare) sämtlicher Stücke zu.
Die Zusendung per E-Mail im PDF-Format ist kostenlos.
Die Zusendung per Post erfolgt gegen eine Kostenerstattung der Druck- und Versandkosten. Hierbei berechnen wir für
Stücke mit einer Spieldauer von 60 oder mehr Minuten:
2,00 Euro pro Ansichtsexemplar
Stücke mit einer Spieldauer von weniger als 60 Minuten:
1,50 Euro pro Ansichtsexemplar
Porto/Verpackung:
2,00 Euro pro Sendung (6,00 Euro außerhalb Deutschlands)
Bitte beachten Sie: Leseproben und Ansichtsexemplare berechtigen nicht zur Aufführung. Hierzu ist der Erwerb von Aufführungsmaterial erforderlich!

Kodewort: K(Ch)riststollen (schweizerdeutsche Fassung)

Spionagekomödie von Martina Röhrich

Schweizerdt. Übersetzung von Franziska Meuwly
10 Rollen (5w/5m)
1 Bühnenbild (Wohnzimmer)
Spieldauer ca. 120 Minuten
InhaltsangabeHeinz ist gut betucht und lebt in einer stattlichen Villa. Er ist Theaterliebhaber. Alle Jahre wünscht er sich, dass seine vier Kinder samt Lebenspartner für ihn an Weihnachten ein Theaterstück einstudieren. Nur sind die jedes Jahr von neuem zu überzeugen dabei mitzumachen. Tochter Kerstin ist Schauspielerin und versucht in Russland Karriere zu machen. Als Heinz ihr offenbart, er würde sie einem befreundeten Produzenten vorstellen, kommt sie kurzerhand mit ihrem neuen Freund Alexej in die Schweiz. Konstantin, der älteste Sohn, ist Professor der Physik. Sein grösstes Steckenpferd sind Zahlen in jeglicher Form. Die alternative Kordula ist nach Amerika ausgewandert und hat in Texas eine Yogaschule eröffnet. Ihr Mann Ken ist durch und durch Cowboy und betreibt begeistert eine Rinderfarm. Die jüngste Tochter Katja wohnt noch im Hause. Sie ist ewige Studentin und gezwungen für ihren Geldgeber den Theaterquatsch mitzumachen. Alles scheint auch dieses Jahr gut über die Bühne zu gehen. Wäre da nicht Alexej, der vorgibt bei der russischen Post zu arbeiten, in Wahrheit aber Geheimagent ist. Sein Auftrag lautet Geheimdokumente von einer oder einem K. von Aschenberg an sich zu nehmen. Als er aber ankommt, wimmelt es nur so von Verdächtigen, denn alle Kinder von Heinz tragen Namen, die mit K anfangen…
Download 50% des Stückes

Weitere Fassung dieses Stückes

Stücktipps