Geteilte FavoritenFavoritenWarenkorb
WarenkorbFavoritenGeteilte Favoriten

Erbe isch sone Sach (Schweizerdeutsche Fassung)

Komödie in vier Akten von Toni Feller

Schweizerdt. Übersetzung von Alexandra Meuwly
12 Rollen - Besetzung variabel von 4w/8m bis 7w/5m
2 Bühnenbilder (Himmel, Wohnzimmer)
Spieldauer ca. 120 Minuten
InhaltsangabeOtto ist selbständiger Gipsermeister. Sein Geschäft geht mehr als gut. Er ist fleissig, listig und sehr reich, aber vor allem auch vom anderen Geschlecht angetan. Ohne jemals zu heiraten, bringt er es fertig zwei Liebschaften zu haben, die voneinander nichts wissen. Im besten Mannesalter von 45 Jahren kommt Otto durch einen Autounfall ums Leben. Er landet im Himmel und muss sich vor Petrus verantworten. Dabei findet er für all seine Sünden die besten Ausreden. Bereits während des Leichenschmauses kommte es zwischen den Angehörigen wegen des Erbes zu heftigen Auseinandersetzungen. Inzwischen hat Otto von Petrus erfahren, dass er mit Traudl, seiner Herzdame, einen Sohn hat. Da er vor Jahren ein Testament verfasst hat, in dem er die Falschen bedacht hat, will Otto unbedingt noch einmal auf die Erde, um seinen Nachlass neu zu regeln. Petrus verweigert dies. Als Otto jedoch bei einem Blitzschachspiel gegen Petrus gewinnt, muss er ihm diesen Wunsch dann doch erfüllen. Gelingt es Otto schliesslich unter Überwindung aller Schwierigkeiten seinen Nachlass noch so zu regeln, dass er anschliessend zufrieden in den Himmel entschweben kann?
Download 50% des Stückes

Weitere Fassung dieses Stückes

Stücktipps

Zeichenerklärung

Download LeseprobeZu jedem Stück steht eine kostenlose Leseprobe von ca. 50 % des Textes zum Download im PDF-Format für Sie bereit.
Theaterstück zum Warenkorb hinzufügenUm vollständige Manuskripte der Stücke als Ansichtsexemplare anzufordern, legen Sie Stücke im Warenkorb ab.
Theaterstück zu den Favoriten hinzufügenUnter Favoriten können Sie sich eine Sammlung von Stücken als Merkliste anlegen.
Theaterstück zu den Geteilten Favoriten hinzufügenGeteilte Favoriten bietet die Möglichkeit. eine Merkliste mit anderen zu teilen, um gemeinsam auf Stücksuche zu gehen.

Informationen zu Ansichtsexemplaren

Zu Auswahlzwecken senden wir Ihnen gerne vollständige Manuskripte (Ansichtsexemplare) sämtlicher Stücke zu.
Die Zusendung per E-Mail im PDF-Format ist kostenlos.
Die Zusendung per Post erfolgt gegen eine Kostenerstattung der Druck- und Versandkosten. Hierbei berechnen wir für
Stücke mit einer Spieldauer von 60 oder mehr Minuten:
2,00 Euro pro Ansichtsexemplar
Stücke mit einer Spieldauer von weniger als 60 Minuten:
1,50 Euro pro Ansichtsexemplar
Porto/Verpackung:
2,00 Euro pro Sendung (6,00 Euro außerhalb Deutschlands)
Bitte beachten Sie: Leseproben und Ansichtsexemplare berechtigen nicht zur Aufführung. Hierzu ist der Erwerb von Aufführungsmaterial erforderlich!

Erbe isch sone Sach (Schweizerdeutsche Fassung)

Komödie in vier Akten von Toni Feller

Schweizerdt. Übersetzung von Alexandra Meuwly
12 Rollen - Besetzung variabel von 4w/8m bis 7w/5m
2 Bühnenbilder (Himmel, Wohnzimmer)
Spieldauer ca. 120 Minuten
InhaltsangabeOtto ist selbständiger Gipsermeister. Sein Geschäft geht mehr als gut. Er ist fleissig, listig und sehr reich, aber vor allem auch vom anderen Geschlecht angetan. Ohne jemals zu heiraten, bringt er es fertig zwei Liebschaften zu haben, die voneinander nichts wissen. Im besten Mannesalter von 45 Jahren kommt Otto durch einen Autounfall ums Leben. Er landet im Himmel und muss sich vor Petrus verantworten. Dabei findet er für all seine Sünden die besten Ausreden. Bereits während des Leichenschmauses kommte es zwischen den Angehörigen wegen des Erbes zu heftigen Auseinandersetzungen. Inzwischen hat Otto von Petrus erfahren, dass er mit Traudl, seiner Herzdame, einen Sohn hat. Da er vor Jahren ein Testament verfasst hat, in dem er die Falschen bedacht hat, will Otto unbedingt noch einmal auf die Erde, um seinen Nachlass neu zu regeln. Petrus verweigert dies. Als Otto jedoch bei einem Blitzschachspiel gegen Petrus gewinnt, muss er ihm diesen Wunsch dann doch erfüllen. Gelingt es Otto schliesslich unter Überwindung aller Schwierigkeiten seinen Nachlass noch so zu regeln, dass er anschliessend zufrieden in den Himmel entschweben kann?
Download 50% des Stückes

Weitere Fassung dieses Stückes

Stücktipps