Geteilte FavoritenFavoritenWarenkorb
WarenkorbFavoritenGeteilte Favoriten

För jümmer (Plattdeutsche Fassung)

Komödie in drei Akten Jennifer Hülser

Plattdt. Fassung von Benita Brunnert
6 Rollen - Besetzung variabel mit 6-15 Personen (4-12w/2-3m) - 4w Rollen teilbar
1 Bühnenbild (Wohnzimmer)
Spieldauer ca. 100 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeVier Freundinnen, die verschiedener nicht sein können, treffen in den unterschiedlichsten Phasen ihres Lebens immer wieder aufeinander, um Freud und Leid, gute und schlechte Zeiten miteinander zu teilen. Durch ihre Unterschiedlichkeit ist es nicht immer besonders friedlich und doch steht eine für die andere ein. Zunächst treffen sie nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung in der neu gekauften Wohnung von Mary aufeinander und feiern ihren Abschluss gebührend. Während reichlich Alkohol fließt, bekommt man einen ersten Eindruck davon, welche Träume und Ziele die vier verfolgen. Begleitet von Hausmeister Bolle, der von Mary zu wichtigen Reparatur-Arbeiten herangezogen wird und dabei so manche Anekdote mitbekommt. 25 Jahre später sind die vier immer noch befreundet und doch hat sich jede Einzelne entwickelt. Ob das nun genau so gelaufen ist, wie erhofft, wird im zweiten Teil beleuchtet. Zwischen Selbsthass und überschätzten Möglichkeiten geht es auch hier wieder heiß her. Es fliegen die Fetzen und fließen Tränen und trotzdem bleiben sich alle selbst treu oder erfinden sich eben komplett neu. Und dann kommt es zu einem weiteren Treffen, nochmal 25 Jahre später …
Download 50% des Stückes

Weitere Fassung dieses Stückes

Stücktipps

Zeichenerklärung

Download LeseprobeZu jedem Stück steht eine kostenlose Leseprobe von ca. 50 % des Textes zum Download im PDF-Format für Sie bereit.
Theaterstück zum Warenkorb hinzufügenUm vollständige Manuskripte der Stücke als Ansichtsexemplare anzufordern, legen Sie Stücke im Warenkorb ab.
Theaterstück zu den Favoriten hinzufügenUnter Favoriten können Sie sich eine Sammlung von Stücken als Merkliste anlegen.
Theaterstück zu den Geteilten Favoriten hinzufügenGeteilte Favoriten bietet die Möglichkeit. eine Merkliste mit anderen zu teilen, um gemeinsam auf Stücksuche zu gehen.

Informationen zu Ansichtsexemplaren

Zu Auswahlzwecken senden wir Ihnen gerne vollständige Manuskripte (Ansichtsexemplare) sämtlicher Stücke zu.
Die Zusendung per E-Mail im PDF-Format ist kostenlos.
Die Zusendung per Post erfolgt gegen eine Kostenerstattung der Druck- und Versandkosten. Hierbei berechnen wir für
Stücke mit einer Spieldauer von 60 oder mehr Minuten:
2,00 Euro pro Ansichtsexemplar
Stücke mit einer Spieldauer von weniger als 60 Minuten:
1,50 Euro pro Ansichtsexemplar
Porto/Verpackung:
2,00 Euro pro Sendung (6,00 Euro außerhalb Deutschlands)
Bitte beachten Sie: Leseproben und Ansichtsexemplare berechtigen nicht zur Aufführung. Hierzu ist der Erwerb von Aufführungsmaterial erforderlich!

För jümmer (Plattdeutsche Fassung)

Komödie in drei Akten Jennifer Hülser

Plattdt. Fassung von Benita Brunnert
6 Rollen - Besetzung variabel mit 6-15 Personen (4-12w/2-3m) - 4w Rollen teilbar
1 Bühnenbild (Wohnzimmer)
Spieldauer ca. 100 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeVier Freundinnen, die verschiedener nicht sein können, treffen in den unterschiedlichsten Phasen ihres Lebens immer wieder aufeinander, um Freud und Leid, gute und schlechte Zeiten miteinander zu teilen. Durch ihre Unterschiedlichkeit ist es nicht immer besonders friedlich und doch steht eine für die andere ein. Zunächst treffen sie nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung in der neu gekauften Wohnung von Mary aufeinander und feiern ihren Abschluss gebührend. Während reichlich Alkohol fließt, bekommt man einen ersten Eindruck davon, welche Träume und Ziele die vier verfolgen. Begleitet von Hausmeister Bolle, der von Mary zu wichtigen Reparatur-Arbeiten herangezogen wird und dabei so manche Anekdote mitbekommt. 25 Jahre später sind die vier immer noch befreundet und doch hat sich jede Einzelne entwickelt. Ob das nun genau so gelaufen ist, wie erhofft, wird im zweiten Teil beleuchtet. Zwischen Selbsthass und überschätzten Möglichkeiten geht es auch hier wieder heiß her. Es fliegen die Fetzen und fließen Tränen und trotzdem bleiben sich alle selbst treu oder erfinden sich eben komplett neu. Und dann kommt es zu einem weiteren Treffen, nochmal 25 Jahre später …
Download 50% des Stückes

Weitere Fassung dieses Stückes

Stücktipps