Geteilte FavoritenFavoritenWarenkorb
WarenkorbFavoritenGeteilte Favoriten

Tapetenwessel (Plattdeutsche Fassung)

Komödie in einem Akt von Bernd Spehling

Plattdt. Fassung von Wolfgang Binder
7 Rollen (3w/4m)
1 Bühnenbild (Wohnzimmer)
Spieldauer ca. 40 Minuten
Mindestgebühr € 35,00 pro Aufführung
InhaltsangabeGregor möchte seine Frau Caroline überraschen. Mit einem glamourös renovierten Wohnzimmer mit all den Farben, Accessoires und Lichtern, die sie sich immer gewünscht hat. Da ist Carolines Übernachtung bei der von Migräne geplagten Schwiegermutter die passende Gelegenheit. Und so bleibt Gregor exakt ein Tag Zeit, seinen Plan mit den beiden Turbo-Handwerkern aus dem Internet in die Tat umzusetzen. Doch die kommen ohne Lieferwagen, den sie im Schneegestöber mit all dem Werkzeug darin auf einem Acker zurücklassen mussten. Und auch sonst bleibt Carolines Abfahrt so ziemlich das Einzige, was fortan planmäßig geschieht. So entpuppt sich die vom hilfsbereiten Freund Bela mitgebrachte Anhalterin als eine wesentlich turbulentere Gestalt als zunächst angenommen. Eine solche Erscheinung passt - so viel sei verraten - ebenso wenig ins Geschehen, wie eine leicht bekleidete Nachbarin, die sich aus ihrer eigenen Wohnung ausgesperrt hat und ebenfalls ausgerechnet bei Gregor um Hilfe ersucht. So treffen nach und nach die verschiedensten skurrilen Figuren ausgerechnet in Gregors Wohnung ein, der diese dann auch noch seiner Frau erklären muss.
Download 50% des Stückes

Weitere Fassung dieses Stückes

Stücktipps

Zeichenerklärung

Download LeseprobeZu jedem Stück steht eine kostenlose Leseprobe von ca. 50 % des Textes zum Download im PDF-Format für Sie bereit.
Theaterstück zum Warenkorb hinzufügenUm vollständige Manuskripte der Stücke als Ansichtsexemplare anzufordern, legen Sie Stücke im Warenkorb ab.
Theaterstück zu den Favoriten hinzufügenUnter Favoriten können Sie sich eine Sammlung von Stücken als Merkliste anlegen.
Theaterstück zu den Geteilten Favoriten hinzufügenGeteilte Favoriten bietet die Möglichkeit. eine Merkliste mit anderen zu teilen, um gemeinsam auf Stücksuche zu gehen.

Informationen zu Ansichtsexemplaren

Zu Auswahlzwecken senden wir Ihnen gerne vollständige Manuskripte (Ansichtsexemplare) sämtlicher Stücke zu.
Die Zusendung per E-Mail im PDF-Format ist kostenlos.
Die Zusendung per Post erfolgt gegen eine Kostenerstattung der Druck- und Versandkosten. Hierbei berechnen wir für
Stücke mit einer Spieldauer von 60 oder mehr Minuten:
2,00 Euro pro Ansichtsexemplar
Stücke mit einer Spieldauer von weniger als 60 Minuten:
1,50 Euro pro Ansichtsexemplar
Porto/Verpackung:
2,00 Euro pro Sendung (6,00 Euro außerhalb Deutschlands)
Bitte beachten Sie: Leseproben und Ansichtsexemplare berechtigen nicht zur Aufführung. Hierzu ist der Erwerb von Aufführungsmaterial erforderlich!

Tapetenwessel (Plattdeutsche Fassung)

Komödie in einem Akt von Bernd Spehling

Plattdt. Fassung von Wolfgang Binder
7 Rollen (3w/4m)
1 Bühnenbild (Wohnzimmer)
Spieldauer ca. 40 Minuten
Mindestgebühr € 35,00 pro Aufführung
InhaltsangabeGregor möchte seine Frau Caroline überraschen. Mit einem glamourös renovierten Wohnzimmer mit all den Farben, Accessoires und Lichtern, die sie sich immer gewünscht hat. Da ist Carolines Übernachtung bei der von Migräne geplagten Schwiegermutter die passende Gelegenheit. Und so bleibt Gregor exakt ein Tag Zeit, seinen Plan mit den beiden Turbo-Handwerkern aus dem Internet in die Tat umzusetzen. Doch die kommen ohne Lieferwagen, den sie im Schneegestöber mit all dem Werkzeug darin auf einem Acker zurücklassen mussten. Und auch sonst bleibt Carolines Abfahrt so ziemlich das Einzige, was fortan planmäßig geschieht. So entpuppt sich die vom hilfsbereiten Freund Bela mitgebrachte Anhalterin als eine wesentlich turbulentere Gestalt als zunächst angenommen. Eine solche Erscheinung passt - so viel sei verraten - ebenso wenig ins Geschehen, wie eine leicht bekleidete Nachbarin, die sich aus ihrer eigenen Wohnung ausgesperrt hat und ebenfalls ausgerechnet bei Gregor um Hilfe ersucht. So treffen nach und nach die verschiedensten skurrilen Figuren ausgerechnet in Gregors Wohnung ein, der diese dann auch noch seiner Frau erklären muss.
Download 50% des Stückes

Weitere Fassung dieses Stückes

Stücktipps