Geteilte FavoritenFavoritenWarenkorb
WarenkorbFavoritenGeteilte Favoriten

WG mit Hinnernisse (Plattdeutsche Fassung)

Komödie in zwei Akten von Norbert Franck

Plattdt. Fassung von Heino Buerhoop
8 Rollen (5w/3m)
1 Bühnenbild (Apartment WG)
Spieldauer ca. 120 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeIn Lottes Wohnblock ist ein großes Appartement frei geworden, dieses möchte sie zu einer WG umfunktionieren. Einer Frauen-WG, wohlgemerkt! Eine Mitbewohnerin hat sie bereits: ihre Freundin Krissi, die in einer schweren Krise steckt, weil ihr Mann Hubi sie vor drei Monaten wegen einer jüngeren Frau verlassen hat. Mit von der Partie beim neuen Wohnprojekt ist auch Heike, eine Künstlerin, die ihre Muse Ilo mit in die WG bringt. Aber das Zusammenleben gestaltet sich nicht gerade einfach. Da es viel Streit um die alltäglichen Haushaltspflichten gibt, soll eine Haushaltshilfe engagiert werden. Kalle Krawuttke, ursprünglich ein Berliner Original und mal wieder in arger Geldnot, möchte sich für den Job bewerben. Er trifft aber nur den Hausmeister Dimitrij an, der ihm klar macht, dass es sich um eine Frauen-WG handelt, die eine weibliche Kraft sucht. Enttäuscht zieht Kalle wieder ab, hat aber die blendende Idee, sich im Frauenkostüm und als „Karla“ noch einmal den Damen vorzustellen. Der Plan funktioniert und alle sind bald ziemlich angetan von ihrer „Karla“. Doch dann verliebt sich Kalle in Lotte, Krissis Mann Hubi taucht wieder auf, Ilo flirtet mit dem Hausmeister Dimitrij und Heike würde Karla gerne nackt malen. Es wird einige Verwirrungen geben, bis schließlich alles aufgelöst wird
Download 50% des Stückes

Weitere Fassung dieses Stückes

Stücktipps

Zeichenerklärung

Download LeseprobeZu jedem Stück steht eine kostenlose Leseprobe von ca. 50 % des Textes zum Download im PDF-Format für Sie bereit.
Theaterstück zum Warenkorb hinzufügenUm vollständige Manuskripte der Stücke als Ansichtsexemplare anzufordern, legen Sie Stücke im Warenkorb ab.
Theaterstück zu den Favoriten hinzufügenUnter Favoriten können Sie sich eine Sammlung von Stücken als Merkliste anlegen.
Theaterstück zu den Geteilten Favoriten hinzufügenGeteilte Favoriten bietet die Möglichkeit. eine Merkliste mit anderen zu teilen, um gemeinsam auf Stücksuche zu gehen.

Informationen zu Ansichtsexemplaren

Zu Auswahlzwecken senden wir Ihnen gerne vollständige Manuskripte (Ansichtsexemplare) sämtlicher Stücke zu.
Die Zusendung per E-Mail im PDF-Format ist kostenlos.
Die Zusendung per Post erfolgt gegen eine Kostenerstattung der Druck- und Versandkosten. Hierbei berechnen wir für
Stücke mit einer Spieldauer von 60 oder mehr Minuten:
2,00 Euro pro Ansichtsexemplar
Stücke mit einer Spieldauer von weniger als 60 Minuten:
1,50 Euro pro Ansichtsexemplar
Porto/Verpackung:
2,00 Euro pro Sendung (6,00 Euro außerhalb Deutschlands)
Bitte beachten Sie: Leseproben und Ansichtsexemplare berechtigen nicht zur Aufführung. Hierzu ist der Erwerb von Aufführungsmaterial erforderlich!

WG mit Hinnernisse (Plattdeutsche Fassung)

Komödie in zwei Akten von Norbert Franck

Plattdt. Fassung von Heino Buerhoop
8 Rollen (5w/3m)
1 Bühnenbild (Apartment WG)
Spieldauer ca. 120 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeIn Lottes Wohnblock ist ein großes Appartement frei geworden, dieses möchte sie zu einer WG umfunktionieren. Einer Frauen-WG, wohlgemerkt! Eine Mitbewohnerin hat sie bereits: ihre Freundin Krissi, die in einer schweren Krise steckt, weil ihr Mann Hubi sie vor drei Monaten wegen einer jüngeren Frau verlassen hat. Mit von der Partie beim neuen Wohnprojekt ist auch Heike, eine Künstlerin, die ihre Muse Ilo mit in die WG bringt. Aber das Zusammenleben gestaltet sich nicht gerade einfach. Da es viel Streit um die alltäglichen Haushaltspflichten gibt, soll eine Haushaltshilfe engagiert werden. Kalle Krawuttke, ursprünglich ein Berliner Original und mal wieder in arger Geldnot, möchte sich für den Job bewerben. Er trifft aber nur den Hausmeister Dimitrij an, der ihm klar macht, dass es sich um eine Frauen-WG handelt, die eine weibliche Kraft sucht. Enttäuscht zieht Kalle wieder ab, hat aber die blendende Idee, sich im Frauenkostüm und als „Karla“ noch einmal den Damen vorzustellen. Der Plan funktioniert und alle sind bald ziemlich angetan von ihrer „Karla“. Doch dann verliebt sich Kalle in Lotte, Krissis Mann Hubi taucht wieder auf, Ilo flirtet mit dem Hausmeister Dimitrij und Heike würde Karla gerne nackt malen. Es wird einige Verwirrungen geben, bis schließlich alles aufgelöst wird
Download 50% des Stückes

Weitere Fassung dieses Stückes

Stücktipps