Geteilte FavoritenFavoritenWarenkorb
WarenkorbFavoritenGeteilte Favoriten

Anke ehr Hochtiet (Plattdeutsche Fassung)

Komödie in drei Akten von Tina Segler

Plattdt. Fassung von Wolfgang Binder
9 Rollen (6w/3m)
1 Bühnenbild (Wohnzimmer)
Spieldauer ca. 90 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeAlexander Schall bereitet voller Eifer die Verlobungsfeier für seine Tochter Anke vor. Die Aufregung im Hause ist groß, denn die vornehmen, adeligen Schwiegereltern - die von Tannenbergs - sind schwer zufrieden zu stellen, jedenfalls hat Anke das ihrem Vater berichtet. Persönlich kennen gelernt haben sich die Parteien noch nicht. Zu allem Überfluss sind die von Tannenbergs auch noch sehr konservativ und in ihrem Denken über Familie und Karriere mindestens fünfzig Jahre zurück. Damit ergibt sich schon die erste Schwierigkeit, denn Alexander und seine Frau haben bereits nach Ankes Geburt die Rollen getauscht. Regina Schall hat eine landesweit bekannte Steuerkanzlei aufgebaut und Alexander hat Haushalt, Erziehung und die Organisation sämtlicher Firmenevents übernommen. Über all das soll am Verlobungstag aber auf keinen Fall gesprochen werden und das wäre auch sicherlich kein Problem, wenn Ankes Mutter Regina nicht mal wieder den Termin vergessen hätte und an Ankes Verlobungstag beschließt, mit ihrem Sekretär durchzubrennen. Alexander will die Feier absagen und behaupten, er und seine Frau seien plötzlich erkrankt. Da hat aber Ankes Patentante Mausi eine viel bessere Idee! Sie wird sich als Ankes Mutter ausgeben und alles wird gut! Es konnte ja auch keiner damit rechnen, dass ausgerechnet der vornehme Herr von Tannenberg mal eine heiße Nacht mit Mausi verbracht hat...
Download 50% des Stückes

Weitere Fassung dieses Stückes

Stücktipps

Zeichenerklärung

Download LeseprobeZu jedem Stück steht eine kostenlose Leseprobe von ca. 50 % des Textes zum Download im PDF-Format für Sie bereit.
Theaterstück zum Warenkorb hinzufügenUm vollständige Manuskripte der Stücke als Ansichtsexemplare anzufordern, legen Sie Stücke im Warenkorb ab.
Theaterstück zu den Favoriten hinzufügenUnter Favoriten können Sie sich eine Sammlung von Stücken als Merkliste anlegen.
Theaterstück zu den Geteilten Favoriten hinzufügenGeteilte Favoriten bietet die Möglichkeit. eine Merkliste mit anderen zu teilen, um gemeinsam auf Stücksuche zu gehen.

Informationen zu Ansichtsexemplaren

Zu Auswahlzwecken senden wir Ihnen gerne vollständige Manuskripte (Ansichtsexemplare) sämtlicher Stücke zu.
Die Zusendung per E-Mail im PDF-Format ist kostenlos.
Die Zusendung per Post erfolgt gegen eine Kostenerstattung der Druck- und Versandkosten. Hierbei berechnen wir für
Stücke mit einer Spieldauer von 60 oder mehr Minuten:
2,00 Euro pro Ansichtsexemplar
Stücke mit einer Spieldauer von weniger als 60 Minuten:
1,50 Euro pro Ansichtsexemplar
Porto/Verpackung:
2,00 Euro pro Sendung (6,00 Euro außerhalb Deutschlands)
Bitte beachten Sie: Leseproben und Ansichtsexemplare berechtigen nicht zur Aufführung. Hierzu ist der Erwerb von Aufführungsmaterial erforderlich!

Anke ehr Hochtiet (Plattdeutsche Fassung)

Komödie in drei Akten von Tina Segler

Plattdt. Fassung von Wolfgang Binder
9 Rollen (6w/3m)
1 Bühnenbild (Wohnzimmer)
Spieldauer ca. 90 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeAlexander Schall bereitet voller Eifer die Verlobungsfeier für seine Tochter Anke vor. Die Aufregung im Hause ist groß, denn die vornehmen, adeligen Schwiegereltern - die von Tannenbergs - sind schwer zufrieden zu stellen, jedenfalls hat Anke das ihrem Vater berichtet. Persönlich kennen gelernt haben sich die Parteien noch nicht. Zu allem Überfluss sind die von Tannenbergs auch noch sehr konservativ und in ihrem Denken über Familie und Karriere mindestens fünfzig Jahre zurück. Damit ergibt sich schon die erste Schwierigkeit, denn Alexander und seine Frau haben bereits nach Ankes Geburt die Rollen getauscht. Regina Schall hat eine landesweit bekannte Steuerkanzlei aufgebaut und Alexander hat Haushalt, Erziehung und die Organisation sämtlicher Firmenevents übernommen. Über all das soll am Verlobungstag aber auf keinen Fall gesprochen werden und das wäre auch sicherlich kein Problem, wenn Ankes Mutter Regina nicht mal wieder den Termin vergessen hätte und an Ankes Verlobungstag beschließt, mit ihrem Sekretär durchzubrennen. Alexander will die Feier absagen und behaupten, er und seine Frau seien plötzlich erkrankt. Da hat aber Ankes Patentante Mausi eine viel bessere Idee! Sie wird sich als Ankes Mutter ausgeben und alles wird gut! Es konnte ja auch keiner damit rechnen, dass ausgerechnet der vornehme Herr von Tannenberg mal eine heiße Nacht mit Mausi verbracht hat...
Download 50% des Stückes

Weitere Fassung dieses Stückes

Stücktipps