Geteilte FavoritenFavoritenWarenkorb
WarenkorbFavoritenGeteilte Favoriten

Leev, Mord un Venensalv (Plattdeutsche Fassung)

Krimödie in drei Akten von Elke Rahm

Plattdt. Fassung von Heino Buerhoop
9 Rollen (6w/3m)
1 Bühnenbild (Café)
Spieldauer ca. 90 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeVon wegen: eine Kur ist langweilig! Nicht, wenn man fünf Hobby-Detektivinnen in die Finger gerät, die munter auf Verbrecherjagd gehen.
Während sich Paula in vornehmer Zurückhaltung übt und nur wenig aus ihrem Privatleben preisgibt, scheuen Rosemarie und Bertha nicht davor zurück, jede noch so unbedeutende Kleinigkeit durchzuhecheln. Als Paula während der Kur Besuch von einem jungen (!!!) Mann bekommt, sind Rosemarie und Bertha schockiert. Für Elvira und Agnes hingegen steht sofort fest: Der junge Mann ist ein Heiratsschwindler! Warum sonst sollte sich ein Mann wie Alexander mit einer älteren Frau einlassen? Leider schlägt Paula alle Warnungen in den Wind. Als sie von einer Wanderung allein zurückkommt, sind die Damen schockiert. Niemand hätte der stillen Paula zugetraut, dass sie sich ihres Begleiters entledigt. Mutig beschließen Rosemarie, Bertha, Elvira und Agnes der „Schwarzen Witwe“ das Handwerk zu legen. In einem günstigen Augenblick gelingt es ihnen tatsächlich, die vermeintliche Verbrecherin zu überwältigen. Ein zufällig vorbeikommender Polizist kann ebenso wenig Licht in das Dunkel bringen, wie Paula selbst. Erst ihr Besuch, der plötzlich gesund und munter wieder auftaucht, klärt die Damen auf ...
Download 50% des Stückes

Weitere Fassung dieses Stückes

Stücktipps

Zeichenerklärung

Download LeseprobeZu jedem Stück steht eine kostenlose Leseprobe von ca. 50 % des Textes zum Download im PDF-Format für Sie bereit.
Theaterstück zum Warenkorb hinzufügenUm vollständige Manuskripte der Stücke als Ansichtsexemplare anzufordern, legen Sie Stücke im Warenkorb ab.
Theaterstück zu den Favoriten hinzufügenUnter Favoriten können Sie sich eine Sammlung von Stücken als Merkliste anlegen.
Theaterstück zu den Geteilten Favoriten hinzufügenGeteilte Favoriten bietet die Möglichkeit. eine Merkliste mit anderen zu teilen, um gemeinsam auf Stücksuche zu gehen.

Informationen zu Ansichtsexemplaren

Zu Auswahlzwecken senden wir Ihnen gerne vollständige Manuskripte (Ansichtsexemplare) sämtlicher Stücke zu.
Die Zusendung per E-Mail im PDF-Format ist kostenlos.
Die Zusendung per Post erfolgt gegen eine Kostenerstattung der Druck- und Versandkosten. Hierbei berechnen wir für
Stücke mit einer Spieldauer von 60 oder mehr Minuten:
2,00 Euro pro Ansichtsexemplar
Stücke mit einer Spieldauer von weniger als 60 Minuten:
1,50 Euro pro Ansichtsexemplar
Porto/Verpackung:
2,00 Euro pro Sendung (6,00 Euro außerhalb Deutschlands)
Bitte beachten Sie: Leseproben und Ansichtsexemplare berechtigen nicht zur Aufführung. Hierzu ist der Erwerb von Aufführungsmaterial erforderlich!

Leev, Mord un Venensalv (Plattdeutsche Fassung)

Krimödie in drei Akten von Elke Rahm

Plattdt. Fassung von Heino Buerhoop
9 Rollen (6w/3m)
1 Bühnenbild (Café)
Spieldauer ca. 90 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeVon wegen: eine Kur ist langweilig! Nicht, wenn man fünf Hobby-Detektivinnen in die Finger gerät, die munter auf Verbrecherjagd gehen.
Während sich Paula in vornehmer Zurückhaltung übt und nur wenig aus ihrem Privatleben preisgibt, scheuen Rosemarie und Bertha nicht davor zurück, jede noch so unbedeutende Kleinigkeit durchzuhecheln. Als Paula während der Kur Besuch von einem jungen (!!!) Mann bekommt, sind Rosemarie und Bertha schockiert. Für Elvira und Agnes hingegen steht sofort fest: Der junge Mann ist ein Heiratsschwindler! Warum sonst sollte sich ein Mann wie Alexander mit einer älteren Frau einlassen? Leider schlägt Paula alle Warnungen in den Wind. Als sie von einer Wanderung allein zurückkommt, sind die Damen schockiert. Niemand hätte der stillen Paula zugetraut, dass sie sich ihres Begleiters entledigt. Mutig beschließen Rosemarie, Bertha, Elvira und Agnes der „Schwarzen Witwe“ das Handwerk zu legen. In einem günstigen Augenblick gelingt es ihnen tatsächlich, die vermeintliche Verbrecherin zu überwältigen. Ein zufällig vorbeikommender Polizist kann ebenso wenig Licht in das Dunkel bringen, wie Paula selbst. Erst ihr Besuch, der plötzlich gesund und munter wieder auftaucht, klärt die Damen auf ...
Download 50% des Stückes

Weitere Fassung dieses Stückes

Stücktipps