Geteilte FavoritenFavoritenWarenkorb
WarenkorbFavoritenGeteilte Favoriten

Maach, wann d’ Boma kënnt! (Luxemburgische Fassung)

Komödie in drei Akten von Regina Harlander

Luxemb. Fassung von Roby Zenner
9 Rollen (5w/4m) davon 1m Minirolle - davon 1w Rolle gut geeignet für Seniorin
1 Bühnenbild (Wohnzimmer/Appartement)
Spieldauer ca. 100 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeFür Hardy gab es kürzlich einen herben Rückschlag, denn Freundin Charlotte hat ihn und die gemeinsame Wohnung verlassen. Sie hat genug von seiner Unentschlossenheit, denn Hardy widmet sich mittlerweile acht Jahre lang eher halbherzig seinen diversen Studien, ohne sich für die Ergreifung eines Berufes entscheiden zu können. Zum Glück sind seine Freunde Arny und Mike zur Stelle, die ihn nicht nur trösten, sondern kurz entschlossen sogar mit in seine Wohnung einziehen. Ihr Leitspruch „Einer für alle - alle für einen“ wird allerdings bald auf eine harte Probe gestellt! Was Mike und Arny nämlich nicht wussten: Ihr Mitbewohner stammt aus einer wohlhabenden Grafenfamilie! „Adel verpflichtet“ - ganz besonders in den Augen von Hardys Großmutter, der sein unsteter Lebenswandel schon längst ein Dorn im Auge ist! Als die Gräfin nun gar erfährt, dass auch die jüngste Beziehung ihres Enkels wieder in die Brüche ging und dieser nicht daran denkt, sein gemütliches Studentenleben endlich aufzugeben, sieht sie sich zum Handeln gezwungen! Sie droht, ihre großzügigen Unterhaltszahlungen einzustellen, es sei denn, Hardy übernimmt endlich Verantwortung! Da hat Arny einen rettenden Einfall. Charlotte muss wieder her und da die Gräfin sie nicht persönlich kennt, dürfte es ein Leichtes sein, eine andere Dame für „Charlotte“ auszugeben! Was simpel klingt, artet in das totale Chaos aus! Gibt es für Hardy trotzdem noch ein Happy End?
Download 50% des Stückes

Weitere Fassungen dieses Stückes

Stücktipps

Zeichenerklärung

Download LeseprobeZu jedem Stück steht eine kostenlose Leseprobe von ca. 50 % des Textes zum Download im PDF-Format für Sie bereit.
Theaterstück zum Warenkorb hinzufügenUm vollständige Manuskripte der Stücke als Ansichtsexemplare anzufordern, legen Sie Stücke im Warenkorb ab.
Theaterstück zu den Favoriten hinzufügenUnter Favoriten können Sie sich eine Sammlung von Stücken als Merkliste anlegen.
Theaterstück zu den Geteilten Favoriten hinzufügenGeteilte Favoriten bietet die Möglichkeit. eine Merkliste mit anderen zu teilen, um gemeinsam auf Stücksuche zu gehen.

Informationen zu Ansichtsexemplaren

Zu Auswahlzwecken senden wir Ihnen gerne vollständige Manuskripte (Ansichtsexemplare) sämtlicher Stücke zu.
Die Zusendung per E-Mail im PDF-Format ist kostenlos.
Die Zusendung per Post erfolgt gegen eine Kostenerstattung der Druck- und Versandkosten. Hierbei berechnen wir für
Stücke mit einer Spieldauer von 60 oder mehr Minuten:
2,00 Euro pro Ansichtsexemplar
Stücke mit einer Spieldauer von weniger als 60 Minuten:
1,50 Euro pro Ansichtsexemplar
Porto/Verpackung:
2,00 Euro pro Sendung (6,00 Euro außerhalb Deutschlands)
Bitte beachten Sie: Leseproben und Ansichtsexemplare berechtigen nicht zur Aufführung. Hierzu ist der Erwerb von Aufführungsmaterial erforderlich!

Maach, wann d’ Boma kënnt! (Luxemburgische Fassung)

Komödie in drei Akten von Regina Harlander

Luxemb. Fassung von Roby Zenner
9 Rollen (5w/4m) davon 1m Minirolle - davon 1w Rolle gut geeignet für Seniorin
1 Bühnenbild (Wohnzimmer/Appartement)
Spieldauer ca. 100 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeFür Hardy gab es kürzlich einen herben Rückschlag, denn Freundin Charlotte hat ihn und die gemeinsame Wohnung verlassen. Sie hat genug von seiner Unentschlossenheit, denn Hardy widmet sich mittlerweile acht Jahre lang eher halbherzig seinen diversen Studien, ohne sich für die Ergreifung eines Berufes entscheiden zu können. Zum Glück sind seine Freunde Arny und Mike zur Stelle, die ihn nicht nur trösten, sondern kurz entschlossen sogar mit in seine Wohnung einziehen. Ihr Leitspruch „Einer für alle - alle für einen“ wird allerdings bald auf eine harte Probe gestellt! Was Mike und Arny nämlich nicht wussten: Ihr Mitbewohner stammt aus einer wohlhabenden Grafenfamilie! „Adel verpflichtet“ - ganz besonders in den Augen von Hardys Großmutter, der sein unsteter Lebenswandel schon längst ein Dorn im Auge ist! Als die Gräfin nun gar erfährt, dass auch die jüngste Beziehung ihres Enkels wieder in die Brüche ging und dieser nicht daran denkt, sein gemütliches Studentenleben endlich aufzugeben, sieht sie sich zum Handeln gezwungen! Sie droht, ihre großzügigen Unterhaltszahlungen einzustellen, es sei denn, Hardy übernimmt endlich Verantwortung! Da hat Arny einen rettenden Einfall. Charlotte muss wieder her und da die Gräfin sie nicht persönlich kennt, dürfte es ein Leichtes sein, eine andere Dame für „Charlotte“ auszugeben! Was simpel klingt, artet in das totale Chaos aus! Gibt es für Hardy trotzdem noch ein Happy End?
Download 50% des Stückes

Weitere Fassungen dieses Stückes

Stücktipps