Geteilte FavoritenFavoritenWarenkorb
WarenkorbFavoritenGeteilte Favoriten

Rendezvous im Kuhstall (Bayrische Fassung)

Lustspiel in drei Akten von Regina Harlander

11 Rollen (7w/4m)
1 Bühnenbild (Bauernhof)
Spieldauer ca. 100 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeAm Hof des Jungbauern Josef steht allen eine aufregende Zeit bevor, denn dieser möchte auf die Brautschau gehen. Dafür hat er allerdings einen etwas ungewöhnlichen Weg gewählt und sich für die Kuppelshow „Rendezvous im Kuhstall“ angemeldet. Die Teilnahme an der bekannten Fernsehsendung bringt das beschauliche Leben auf dem idyllischen Bauernhof ganz gehörig durcheinander! Schon vor Beginn der Dreharbeiten reist das Fernsehteam an und stellt in Haus und Hof wirklich alles auf den Kopf! Die Spannung steigt, als Moderatorin Minka Brause anreist und Josef endlich die Zuschriften der interessierten Damen übergibt. Da sich Josef unmöglich entscheiden kann, lädt er gleich zwei der Bewerberinnen dazu ein, mit ihm eine Woche auf dem Hof zu verbringen. Die aus Polen stammende Natalia und die Österreicherin Ramona könnten dabei unterschiedlicher kaum sein: Während sich Natalia in erster Linie für die finanzielle Lage auf dem Hof interessiert, wünscht sich Ramona um jeden Preis möglichst schnell einen Ehemann! Als sie zu diesem Zweck nicht nur ausschließlich mit Josef flirtet, eskaliert die Situation und sie muss ihre Koffer rasch wieder packen. Ein Ersatz für die abgereiste Dame muss also her und die Zeit drängt! Die Entscheidung des Fernsehteams fällt - mangels Alternativen - kurzerhand auf die naive und wenig attraktive Nachbarstochter Lisa. Josef ist selbstverständlich wenig begeistert. Wäre da nur nicht die hohe Konventionalstrafe, die ihm bei Abbruch der Dreharbeiten droht! Polin Natalia beschließt in jedem Fall, schnell zu handeln, denn sie möchte unbedingt auch vom offensichtlichen Wohlstand der Landwirtsfamilie profitieren! Nötigenfalls auch mit illegalen Mitteln …
Download 50% des Stückes

Weitere Fassungen dieses Stückes

Stücktipps

Zeichenerklärung

Download LeseprobeZu jedem Stück steht eine kostenlose Leseprobe von ca. 50 % des Textes zum Download im PDF-Format für Sie bereit.
Theaterstück zum Warenkorb hinzufügenUm vollständige Manuskripte der Stücke als Ansichtsexemplare anzufordern, legen Sie Stücke im Warenkorb ab.
Theaterstück zu den Favoriten hinzufügenUnter Favoriten können Sie sich eine Sammlung von Stücken als Merkliste anlegen.
Theaterstück zu den Geteilten Favoriten hinzufügenGeteilte Favoriten bietet die Möglichkeit. eine Merkliste mit anderen zu teilen, um gemeinsam auf Stücksuche zu gehen.

Informationen zu Ansichtsexemplaren

Zu Auswahlzwecken senden wir Ihnen gerne vollständige Manuskripte (Ansichtsexemplare) sämtlicher Stücke zu.
Die Zusendung per E-Mail im PDF-Format ist kostenlos.
Die Zusendung per Post erfolgt gegen eine Kostenerstattung der Druck- und Versandkosten. Hierbei berechnen wir für
Stücke mit einer Spieldauer von 60 oder mehr Minuten:
2,00 Euro pro Ansichtsexemplar
Stücke mit einer Spieldauer von weniger als 60 Minuten:
1,50 Euro pro Ansichtsexemplar
Porto/Verpackung:
2,00 Euro pro Sendung (6,00 Euro außerhalb Deutschlands)
Bitte beachten Sie: Leseproben und Ansichtsexemplare berechtigen nicht zur Aufführung. Hierzu ist der Erwerb von Aufführungsmaterial erforderlich!

Rendezvous im Kuhstall (Bayrische Fassung)

Lustspiel in drei Akten von Regina Harlander

11 Rollen (7w/4m)
1 Bühnenbild (Bauernhof)
Spieldauer ca. 100 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeAm Hof des Jungbauern Josef steht allen eine aufregende Zeit bevor, denn dieser möchte auf die Brautschau gehen. Dafür hat er allerdings einen etwas ungewöhnlichen Weg gewählt und sich für die Kuppelshow „Rendezvous im Kuhstall“ angemeldet. Die Teilnahme an der bekannten Fernsehsendung bringt das beschauliche Leben auf dem idyllischen Bauernhof ganz gehörig durcheinander! Schon vor Beginn der Dreharbeiten reist das Fernsehteam an und stellt in Haus und Hof wirklich alles auf den Kopf! Die Spannung steigt, als Moderatorin Minka Brause anreist und Josef endlich die Zuschriften der interessierten Damen übergibt. Da sich Josef unmöglich entscheiden kann, lädt er gleich zwei der Bewerberinnen dazu ein, mit ihm eine Woche auf dem Hof zu verbringen. Die aus Polen stammende Natalia und die Österreicherin Ramona könnten dabei unterschiedlicher kaum sein: Während sich Natalia in erster Linie für die finanzielle Lage auf dem Hof interessiert, wünscht sich Ramona um jeden Preis möglichst schnell einen Ehemann! Als sie zu diesem Zweck nicht nur ausschließlich mit Josef flirtet, eskaliert die Situation und sie muss ihre Koffer rasch wieder packen. Ein Ersatz für die abgereiste Dame muss also her und die Zeit drängt! Die Entscheidung des Fernsehteams fällt - mangels Alternativen - kurzerhand auf die naive und wenig attraktive Nachbarstochter Lisa. Josef ist selbstverständlich wenig begeistert. Wäre da nur nicht die hohe Konventionalstrafe, die ihm bei Abbruch der Dreharbeiten droht! Polin Natalia beschließt in jedem Fall, schnell zu handeln, denn sie möchte unbedingt auch vom offensichtlichen Wohlstand der Landwirtsfamilie profitieren! Nötigenfalls auch mit illegalen Mitteln …
Download 50% des Stückes

Weitere Fassungen dieses Stückes

Stücktipps