Geteilte FavoritenFavoritenWarenkorb
WarenkorbFavoritenGeteilte Favoriten

Ein Grab im Süden

Schwäbische Komödie in fünf Akten von Heiner R. Simmers

13 Rollen (3w/10m) - Alternativbesetzungen 3w/9m, 3w/8m, 3w/7m - 3m Doppelbes. möglich
3 Bühnenbilder (Bahnhof, Rezeption, Strandrestaurant)
Spieldauer ca. 120 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabePlötzlich und unerwartet erhält Artur Schwälble, Großindustrieller und Juniorchef der Schwälble Enterprises Ulm, die Nachricht vom Tode seines Vaters. Der rüstige Senior verstarb durch einen tragischen Autounfall während seines alljährlichen Kuraufenthaltes in Italien. Artur eilt sofort in den sonnigen Süden, um die Überführung des Leichnams zu veranlassen.

Im international renommierten Kurhotel angekommen, wird er mit einer delikaten Situation konfrontiert. Es gab zwei Unfallopfer. Der liebe Daddy hatte eine Begleiterin dabei - und das, wie sich herausstellt, nicht zufällig. Der erzkonservative Firmenpatriarch pflegte, trotz seines hohen Alters, über viele Jahre hinweg zu einem weiblichen Kurgast eine Beziehung, die keinesfalls als jugendfrei bezeichnet werden kann.

Artur, sehr um das öffentliche Ansehen seines alten Herren besorgt, beschließt, die Überführung des Leichnams so schnell und geräuschlos wie möglich abzuwickeln. Bedauerlicherweise stellen sich ihm dabei zwei Probleme in den Weg. Eines davon ist die italienische Bürokratie, die für die Ausreise einer Leiche eine Menge umständlicher Vorschriften bereithält. Das weitaus schwerwiegendere Problem bildet Brigitte Dröselhopp, die Tochter der Verstorbenen, die ebenfalls angereist ist, um die Beerdigung ihrer geliebten Mutter in die Wege zu leiten. Brigitte ist ein eher sentimentaler Charakter und hat von der würdevollen Bestattung des ungewöhnlichen Liebespaares ganz andere Vorstellungen als Artur. Zwei Welten prallen aufeinander. Keine einfache Aufgabe für Fabricio, den umsichtigen Hotelmanager, der immer um höchste Diskretion bemüht ist. Da geschieht etwas Unerwartetes: Die Leichen sind plötzlich weg…
Download 50% des Stückes

Stücktipps

Zeichenerklärung

Download LeseprobeZu jedem Stück steht eine kostenlose Leseprobe von ca. 50 % des Textes zum Download im PDF-Format für Sie bereit.
Theaterstück zum Warenkorb hinzufügenUm vollständige Manuskripte der Stücke als Ansichtsexemplare anzufordern, legen Sie Stücke im Warenkorb ab.
Theaterstück zu den Favoriten hinzufügenUnter Favoriten können Sie sich eine Sammlung von Stücken als Merkliste anlegen.
Theaterstück zu den Geteilten Favoriten hinzufügenGeteilte Favoriten bietet die Möglichkeit. eine Merkliste mit anderen zu teilen, um gemeinsam auf Stücksuche zu gehen.

Informationen zu Ansichtsexemplaren

Zu Auswahlzwecken senden wir Ihnen gerne vollständige Manuskripte (Ansichtsexemplare) sämtlicher Stücke zu.
Die Zusendung per E-Mail im PDF-Format ist kostenlos.
Die Zusendung per Post erfolgt gegen eine Kostenerstattung der Druck- und Versandkosten. Hierbei berechnen wir für
Stücke mit einer Spieldauer von 60 oder mehr Minuten:
2,00 Euro pro Ansichtsexemplar
Stücke mit einer Spieldauer von weniger als 60 Minuten:
1,50 Euro pro Ansichtsexemplar
Porto/Verpackung:
2,00 Euro pro Sendung (6,00 Euro außerhalb Deutschlands)
Bitte beachten Sie: Leseproben und Ansichtsexemplare berechtigen nicht zur Aufführung. Hierzu ist der Erwerb von Aufführungsmaterial erforderlich!

Ein Grab im Süden

Schwäbische Komödie in fünf Akten von Heiner R. Simmers

13 Rollen (3w/10m) - Alternativbesetzungen 3w/9m, 3w/8m, 3w/7m - 3m Doppelbes. möglich
3 Bühnenbilder (Bahnhof, Rezeption, Strandrestaurant)
Spieldauer ca. 120 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabePlötzlich und unerwartet erhält Artur Schwälble, Großindustrieller und Juniorchef der Schwälble Enterprises Ulm, die Nachricht vom Tode seines Vaters. Der rüstige Senior verstarb durch einen tragischen Autounfall während seines alljährlichen Kuraufenthaltes in Italien. Artur eilt sofort in den sonnigen Süden, um die Überführung des Leichnams zu veranlassen.

Im international renommierten Kurhotel angekommen, wird er mit einer delikaten Situation konfrontiert. Es gab zwei Unfallopfer. Der liebe Daddy hatte eine Begleiterin dabei - und das, wie sich herausstellt, nicht zufällig. Der erzkonservative Firmenpatriarch pflegte, trotz seines hohen Alters, über viele Jahre hinweg zu einem weiblichen Kurgast eine Beziehung, die keinesfalls als jugendfrei bezeichnet werden kann.

Artur, sehr um das öffentliche Ansehen seines alten Herren besorgt, beschließt, die Überführung des Leichnams so schnell und geräuschlos wie möglich abzuwickeln. Bedauerlicherweise stellen sich ihm dabei zwei Probleme in den Weg. Eines davon ist die italienische Bürokratie, die für die Ausreise einer Leiche eine Menge umständlicher Vorschriften bereithält. Das weitaus schwerwiegendere Problem bildet Brigitte Dröselhopp, die Tochter der Verstorbenen, die ebenfalls angereist ist, um die Beerdigung ihrer geliebten Mutter in die Wege zu leiten. Brigitte ist ein eher sentimentaler Charakter und hat von der würdevollen Bestattung des ungewöhnlichen Liebespaares ganz andere Vorstellungen als Artur. Zwei Welten prallen aufeinander. Keine einfache Aufgabe für Fabricio, den umsichtigen Hotelmanager, der immer um höchste Diskretion bemüht ist. Da geschieht etwas Unerwartetes: Die Leichen sind plötzlich weg…
Download 50% des Stückes

Stücktipps