Geteilte FavoritenFavoritenWarenkorb
WarenkorbFavoritenGeteilte Favoriten

Hest du mal Für?! (Plattdeutsche Fassung)

Feuerwehr - Komödie in einem Akt von Erich A. Kleen

6 Rollen (1w/5m) + Statisten
1 Bühnenbild (Straße in einer Kleinstadt)
Spieldauer ca. 25 Minuten
Mindestgebühr € 25,00 pro Aufführung
InhaltsangabeDer Klempnermeister Jürn Iken, Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Nörderhusen, wird eines Sonntags, für ihn völlig überraschend, vom Feuerwehrkommandanten Hansen, mit der Aufgabe einer Feuermeldestelle betraut. Als er mit seinem befreundeten Kameraden, Karl Emkes, am Montagabend stark angetrunken vom Feuerwehrdienst nach Hause kommt, bemerken die beiden ein Feuer in der Nachbarschaft.
Nachdem Iken, bedingt durch seinen angeheiterten Zustand, endlich darauf kommt, dass er selbst neuerdings die Feuermeldestelle inne hat, bemüht er sich, seiner ihm anvertrauten Sonderaufgabe eiligst gerecht zu werden.
Somit erscheinen schon kurz darauf seine Kameraden mit den nötigen Löschmitteln. Darauf entsteht ein ungeordnetes Treiben auf der Bühne, das durch Darsteller und Statisten als Feuerwehrleute hervorgerufen wird, bis der Brand gelöscht ist. Außer, das kurioserweise der Einsatzort der eigene Geräteschuppen von Iken ist, stellt der Feuerwehrkommandant, im Zuge der Brandermittlung, auch noch eine Brandstiftung fest.
Zum Ende stellt sich heraus, dass Iken, bevor er zum Übungsdienst gegangen ist, in der Nähe des Schuppens ein kleines Feuer gemacht hat, um Müll zu verbrennen. Seine Frau recherchiert, dass er das Feuer nicht ordnungsgemäß abgelöscht hat und überführt ihn somit als seinen eigenen Brandstifter. Sie verspricht ihm allerdings, ihn nicht zu verraten.
Download 50% des Stückes

Weitere Fassung dieses Stückes

Stücktipps

Zeichenerklärung

Download LeseprobeZu jedem Stück steht eine kostenlose Leseprobe von ca. 50 % des Textes zum Download im PDF-Format für Sie bereit.
Theaterstück zum Warenkorb hinzufügenUm vollständige Manuskripte der Stücke als Ansichtsexemplare anzufordern, legen Sie Stücke im Warenkorb ab.
Theaterstück zu den Favoriten hinzufügenUnter Favoriten können Sie sich eine Sammlung von Stücken als Merkliste anlegen.
Theaterstück zu den Geteilten Favoriten hinzufügenGeteilte Favoriten bietet die Möglichkeit. eine Merkliste mit anderen zu teilen, um gemeinsam auf Stücksuche zu gehen.

Informationen zu Ansichtsexemplaren

Zu Auswahlzwecken senden wir Ihnen gerne vollständige Manuskripte (Ansichtsexemplare) sämtlicher Stücke zu.
Die Zusendung per E-Mail im PDF-Format ist kostenlos.
Die Zusendung per Post erfolgt gegen eine Kostenerstattung der Druck- und Versandkosten. Hierbei berechnen wir für
Stücke mit einer Spieldauer von 60 oder mehr Minuten:
2,00 Euro pro Ansichtsexemplar
Stücke mit einer Spieldauer von weniger als 60 Minuten:
1,50 Euro pro Ansichtsexemplar
Porto/Verpackung:
2,00 Euro pro Sendung (6,00 Euro außerhalb Deutschlands)
Bitte beachten Sie: Leseproben und Ansichtsexemplare berechtigen nicht zur Aufführung. Hierzu ist der Erwerb von Aufführungsmaterial erforderlich!

Hest du mal Für?! (Plattdeutsche Fassung)

Feuerwehr - Komödie in einem Akt von Erich A. Kleen

6 Rollen (1w/5m) + Statisten
1 Bühnenbild (Straße in einer Kleinstadt)
Spieldauer ca. 25 Minuten
Mindestgebühr € 25,00 pro Aufführung
InhaltsangabeDer Klempnermeister Jürn Iken, Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Nörderhusen, wird eines Sonntags, für ihn völlig überraschend, vom Feuerwehrkommandanten Hansen, mit der Aufgabe einer Feuermeldestelle betraut. Als er mit seinem befreundeten Kameraden, Karl Emkes, am Montagabend stark angetrunken vom Feuerwehrdienst nach Hause kommt, bemerken die beiden ein Feuer in der Nachbarschaft.
Nachdem Iken, bedingt durch seinen angeheiterten Zustand, endlich darauf kommt, dass er selbst neuerdings die Feuermeldestelle inne hat, bemüht er sich, seiner ihm anvertrauten Sonderaufgabe eiligst gerecht zu werden.
Somit erscheinen schon kurz darauf seine Kameraden mit den nötigen Löschmitteln. Darauf entsteht ein ungeordnetes Treiben auf der Bühne, das durch Darsteller und Statisten als Feuerwehrleute hervorgerufen wird, bis der Brand gelöscht ist. Außer, das kurioserweise der Einsatzort der eigene Geräteschuppen von Iken ist, stellt der Feuerwehrkommandant, im Zuge der Brandermittlung, auch noch eine Brandstiftung fest.
Zum Ende stellt sich heraus, dass Iken, bevor er zum Übungsdienst gegangen ist, in der Nähe des Schuppens ein kleines Feuer gemacht hat, um Müll zu verbrennen. Seine Frau recherchiert, dass er das Feuer nicht ordnungsgemäß abgelöscht hat und überführt ihn somit als seinen eigenen Brandstifter. Sie verspricht ihm allerdings, ihn nicht zu verraten.
Download 50% des Stückes

Weitere Fassung dieses Stückes

Stücktipps