Geteilte FavoritenFavoritenWarenkorb
WarenkorbFavoritenGeteilte Favoriten

Die Dreckspatzen

Modernes Märchen zum Thema Müll von Stefan Jäger

16 Rollen - Besetzung w/m variabel mit 12-16 Personen
2 Bühnenbilder (Kinderzimmer, Müllhalde) + Vorbühne
Spieldauer ca. 70 Minuten
Mindestgebühr € 50,00 pro Aufführung
InhaltsangabeKarola soll ihr Zimmer aufräumen, hat aber keine Lust dazu und gerät deswegen in einen Streit mit ihrer Mutter. Der Streit endet mit einem Streik und außerdem damit, dass die Mutter Karolas Lieblingsspielzeug in die Mülltonne wirft. Kurzerhand klettert Karola hinterher, um es zurückzubekommen. Überraschenderweise entpuppt sich die Mülltonne aber als ein Durchgang nach Dreckland. In Dreckland, das an eine Müllkippe erinnert - und vielleicht auch eine ist -, herrschen Graf Dreck und Herzogin Schmutz über die Dreckspatzen und Schmutzfinken, rechtlose Wesen, die den ganzen Tag nichts anderes tun als den Müll zu sortieren, einander aber alles andere als wohl gesonnen sind. Zudem wird Dreckland von einem Monster heimgesucht, das der zwielichtige Berater des Grafen und der Herzogin angeheuert hat, um selbst die Macht im Land zu übernehmen. Karola bringt die ausgebeuteten Dreckspatzen und Schmutzfinken dazu, gemeinsam das Monster zu bekämpfen und für ihre Rechte gegenüber dem Grafen und der Herzogin mittels eines Streiks einzutreten. Für ihr Bemühen wird sie aber von den ungnädigen Herrschenden vor Gericht gestellt und muss nun selbst um ihre Freiheit kämpfen. Am Ende wendet sich jedoch alles zum Guten: Die Dreckspatzen und Schmutzfinken haben den Kampf um ihre Rechte gewonnen, Graf und Herzogin müssen fortan selbst denken, Karola räumt gemeinsam mit ihrer Mutter das Zimmer auf, und alle sind - Frau Müller von der Müllverbrennungsanlage einmal außen vor gelassen - einhellig der Meinung, dass es wirklich besser wäre, weniger Müll zu machen.
Download 50% des Stückes

Zeichenerklärung

Download LeseprobeZu jedem Stück steht eine kostenlose Leseprobe von ca. 50 % des Textes zum Download im PDF-Format für Sie bereit.
Theaterstück zum Warenkorb hinzufügenUm vollständige Manuskripte der Stücke als Ansichtsexemplare anzufordern, legen Sie Stücke im Warenkorb ab.
Theaterstück zu den Favoriten hinzufügenUnter Favoriten können Sie sich eine Sammlung von Stücken als Merkliste anlegen.
Theaterstück zu den Geteilten Favoriten hinzufügenGeteilte Favoriten bietet die Möglichkeit. eine Merkliste mit anderen zu teilen, um gemeinsam auf Stücksuche zu gehen.

Informationen zu Ansichtsexemplaren

Zu Auswahlzwecken senden wir Ihnen gerne vollständige Manuskripte (Ansichtsexemplare) sämtlicher Stücke zu.
Die Zusendung per E-Mail im PDF-Format ist kostenlos.
Die Zusendung per Post erfolgt gegen eine Kostenerstattung der Druck- und Versandkosten. Hierbei berechnen wir für
Stücke mit einer Spieldauer von 60 oder mehr Minuten:
2,00 Euro pro Ansichtsexemplar
Stücke mit einer Spieldauer von weniger als 60 Minuten:
1,50 Euro pro Ansichtsexemplar
Porto/Verpackung:
2,00 Euro pro Sendung (6,00 Euro außerhalb Deutschlands)
Bitte beachten Sie: Leseproben und Ansichtsexemplare berechtigen nicht zur Aufführung. Hierzu ist der Erwerb von Aufführungsmaterial erforderlich!

Die Dreckspatzen

Modernes Märchen zum Thema Müll von Stefan Jäger

16 Rollen - Besetzung w/m variabel mit 12-16 Personen
2 Bühnenbilder (Kinderzimmer, Müllhalde) + Vorbühne
Spieldauer ca. 70 Minuten
Mindestgebühr € 50,00 pro Aufführung
InhaltsangabeKarola soll ihr Zimmer aufräumen, hat aber keine Lust dazu und gerät deswegen in einen Streit mit ihrer Mutter. Der Streit endet mit einem Streik und außerdem damit, dass die Mutter Karolas Lieblingsspielzeug in die Mülltonne wirft. Kurzerhand klettert Karola hinterher, um es zurückzubekommen. Überraschenderweise entpuppt sich die Mülltonne aber als ein Durchgang nach Dreckland. In Dreckland, das an eine Müllkippe erinnert - und vielleicht auch eine ist -, herrschen Graf Dreck und Herzogin Schmutz über die Dreckspatzen und Schmutzfinken, rechtlose Wesen, die den ganzen Tag nichts anderes tun als den Müll zu sortieren, einander aber alles andere als wohl gesonnen sind. Zudem wird Dreckland von einem Monster heimgesucht, das der zwielichtige Berater des Grafen und der Herzogin angeheuert hat, um selbst die Macht im Land zu übernehmen. Karola bringt die ausgebeuteten Dreckspatzen und Schmutzfinken dazu, gemeinsam das Monster zu bekämpfen und für ihre Rechte gegenüber dem Grafen und der Herzogin mittels eines Streiks einzutreten. Für ihr Bemühen wird sie aber von den ungnädigen Herrschenden vor Gericht gestellt und muss nun selbst um ihre Freiheit kämpfen. Am Ende wendet sich jedoch alles zum Guten: Die Dreckspatzen und Schmutzfinken haben den Kampf um ihre Rechte gewonnen, Graf und Herzogin müssen fortan selbst denken, Karola räumt gemeinsam mit ihrer Mutter das Zimmer auf, und alle sind - Frau Müller von der Müllverbrennungsanlage einmal außen vor gelassen - einhellig der Meinung, dass es wirklich besser wäre, weniger Müll zu machen.
Download 50% des Stückes