Geteilte FavoritenFavoritenWarenkorb
WarenkorbFavoritenGeteilte Favoriten

Eine saubere Wahl

Komödie in drei Akten von Manfred Bonertz

10 Rollen (5w/5m) – davon 1w Rolle gut geeignet für Seniorin
1 Bühnenbild (Vorzimmer des Bürgermeisters)
Spieldauer ca. 120 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeBruno Brauer ist seit 20 Jahren Bürgermeister. Seine Wiederwahl scheint gesichert, weil es, wie schon bei den letzten beiden Wahlen, keinen Gegenkandidaten gibt. Kräftig unterstützt wird Brauer von seinem Parteifreund Hollinger, einem finanzstarken Sägewerksbesitzer, zugleich größter Arbeitgeber in der Region. Beide wirtschaften auch gerne in die eigene Tasche, sehr zum Leidwesen der resoluten Klara und der Umweltschützerin Ute, deren Anliegen der Bürgermeister kaum ernst nimmt. Für Amtsdiener Anton ist seine Ruhe und sein Feierabendbier wichtiger als die anstehende Wahl und Bürgermeistersgattin Elfriede interessiert sich ohnehin mehr für Mode als für Politik.
Aber diesmal verlangt der neue Landrat, dass mindestens eine weitere Person zur Wahl steht, damit das demokratische Prinzip gewahrt ist. Bruno selbst soll dafür sorgen. Er sucht, weil er seine Wiederwahl keinesfalls gefährden will, einen „geeigneten“, das heißt, einen chancenlosen Kandidaten. Sein Stellvertreter Gustav ist sich für die Rolle des Strohmanns allerdings zu schade. Schließlich gelingt es Bruno, die Putzfrau Paula Lenz zur Kandidatur zu überreden. Die ist vordergründig nur an 5000 Euro Wahlkampfunterstützung interessiert. Aber selbst Paulas Neffe Niko und Rathaus-Sekretärin Simone staunen nicht schlecht. In dieser Putzfrau steckt mehr, als man erwartet.
Download 50% des Stückes

Zeichenerklärung

Download LeseprobeZu jedem Stück steht eine kostenlose Leseprobe von ca. 50 % des Textes zum Download im PDF-Format für Sie bereit.
Theaterstück zum Warenkorb hinzufügenUm vollständige Manuskripte der Stücke als Ansichtsexemplare anzufordern, legen Sie Stücke im Warenkorb ab.
Theaterstück zu den Favoriten hinzufügenUnter Favoriten können Sie sich eine Sammlung von Stücken als Merkliste anlegen.
Theaterstück zu den Geteilten Favoriten hinzufügenGeteilte Favoriten bietet die Möglichkeit. eine Merkliste mit anderen zu teilen, um gemeinsam auf Stücksuche zu gehen.

Informationen zu Ansichtsexemplaren

Zu Auswahlzwecken senden wir Ihnen gerne vollständige Manuskripte (Ansichtsexemplare) sämtlicher Stücke zu.
Die Zusendung per E-Mail im PDF-Format ist kostenlos.
Die Zusendung per Post erfolgt gegen eine Kostenerstattung der Druck- und Versandkosten. Hierbei berechnen wir für
Stücke mit einer Spieldauer von 60 oder mehr Minuten:
2,00 Euro pro Ansichtsexemplar
Stücke mit einer Spieldauer von weniger als 60 Minuten:
1,50 Euro pro Ansichtsexemplar
Porto/Verpackung:
2,00 Euro pro Sendung (6,00 Euro außerhalb Deutschlands)
Bitte beachten Sie: Leseproben und Ansichtsexemplare berechtigen nicht zur Aufführung. Hierzu ist der Erwerb von Aufführungsmaterial erforderlich!

Eine saubere Wahl

Komödie in drei Akten von Manfred Bonertz

10 Rollen (5w/5m) – davon 1w Rolle gut geeignet für Seniorin
1 Bühnenbild (Vorzimmer des Bürgermeisters)
Spieldauer ca. 120 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeBruno Brauer ist seit 20 Jahren Bürgermeister. Seine Wiederwahl scheint gesichert, weil es, wie schon bei den letzten beiden Wahlen, keinen Gegenkandidaten gibt. Kräftig unterstützt wird Brauer von seinem Parteifreund Hollinger, einem finanzstarken Sägewerksbesitzer, zugleich größter Arbeitgeber in der Region. Beide wirtschaften auch gerne in die eigene Tasche, sehr zum Leidwesen der resoluten Klara und der Umweltschützerin Ute, deren Anliegen der Bürgermeister kaum ernst nimmt. Für Amtsdiener Anton ist seine Ruhe und sein Feierabendbier wichtiger als die anstehende Wahl und Bürgermeistersgattin Elfriede interessiert sich ohnehin mehr für Mode als für Politik.
Aber diesmal verlangt der neue Landrat, dass mindestens eine weitere Person zur Wahl steht, damit das demokratische Prinzip gewahrt ist. Bruno selbst soll dafür sorgen. Er sucht, weil er seine Wiederwahl keinesfalls gefährden will, einen „geeigneten“, das heißt, einen chancenlosen Kandidaten. Sein Stellvertreter Gustav ist sich für die Rolle des Strohmanns allerdings zu schade. Schließlich gelingt es Bruno, die Putzfrau Paula Lenz zur Kandidatur zu überreden. Die ist vordergründig nur an 5000 Euro Wahlkampfunterstützung interessiert. Aber selbst Paulas Neffe Niko und Rathaus-Sekretärin Simone staunen nicht schlecht. In dieser Putzfrau steckt mehr, als man erwartet.
Download 50% des Stückes