Geteilte FavoritenFavoritenWarenkorb
WarenkorbFavoritenGeteilte Favoriten

Eiskalt erwischt oder Mit Vollgas zurück in die 70er

Schräge Komödie in drei Akten von Regina Reichert

8 Rollen (5w/3w) - Alternativbesetzungen 4w/4m, 3w/5m - 2w/1m Rollen gut geeignet für Senioren
1 Bühnenbild (Wohn- /Esszimmer)
Spieldauer ca. 120 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeSeit 1978 lag Robert Mistele in den USA im Koma. Jetzt ist er aufgewacht und will nach Deutschland zurück. Da er keine Erinnerungen hat, soll ihm eine „schock-gleiche“ Rückkehr in die Jetztzeit erspart werden. Die Familie seiner Nichte Michaela, die ihn aufnimmt, muss ihm vorspielen, er sei noch in den 70ern: Zurück zu Stollenwand und Schlaghosen, die Wohnung umstylen, Computer weg, Essen und Trinken anpassen usw. Tochter Fanny findet das alles sehr cool. Eigentlich will Michaelas Mann Konrad den Onkel nicht bei sich aufnehmen und lieber mit seiner Eisenbahn spielen. Aber die 140.675 Euro, die Professor Hyronimus Smith dafür zur Verfügung stellt, stimmen ihn rasch um. Dass allerdings dessen Assistentin Nancy-Sue die Familie herumkommandiert, passt den Schlatters so gar nicht. Konrads Tante Pauline meint, dass Robert wegen ihr zurückgekommen sei. Der Onkel ist nicht pflegeleicht und sich zu verhalten, wie in den 70ern, fällt allen schwer. Am Ende stellt sich heraus, dass Spaßvogel Robert gar nicht im Koma gelegen hat, sondern in der Karibik gelebt und ein Vermögen angesammelt hat. Nun sucht er einen Erben und „testet“ mit dem Rückblick auf die 70er seine Familie. Aber er hat auch eine alte Jugendliebe, die Nachbarin Paula!
Download 50% des Stückes

Weitere Fassungen dieses Stückes

Stücktipps

Zeichenerklärung

Download LeseprobeZu jedem Stück steht eine kostenlose Leseprobe von ca. 50 % des Textes zum Download im PDF-Format für Sie bereit.
Theaterstück zum Warenkorb hinzufügenUm vollständige Manuskripte der Stücke als Ansichtsexemplare anzufordern, legen Sie Stücke im Warenkorb ab.
Theaterstück zu den Favoriten hinzufügenUnter Favoriten können Sie sich eine Sammlung von Stücken als Merkliste anlegen.
Theaterstück zu den Geteilten Favoriten hinzufügenGeteilte Favoriten bietet die Möglichkeit. eine Merkliste mit anderen zu teilen, um gemeinsam auf Stücksuche zu gehen.

Informationen zu Ansichtsexemplaren

Zu Auswahlzwecken senden wir Ihnen gerne vollständige Manuskripte (Ansichtsexemplare) sämtlicher Stücke zu.
Die Zusendung per E-Mail im PDF-Format ist kostenlos.
Die Zusendung per Post erfolgt gegen eine Kostenerstattung der Druck- und Versandkosten. Hierbei berechnen wir für
Stücke mit einer Spieldauer von 60 oder mehr Minuten:
2,00 Euro pro Ansichtsexemplar
Stücke mit einer Spieldauer von weniger als 60 Minuten:
1,50 Euro pro Ansichtsexemplar
Porto/Verpackung:
2,00 Euro pro Sendung (6,00 Euro außerhalb Deutschlands)
Bitte beachten Sie: Leseproben und Ansichtsexemplare berechtigen nicht zur Aufführung. Hierzu ist der Erwerb von Aufführungsmaterial erforderlich!

Eiskalt erwischt oder Mit Vollgas zurück in die 70er

Schräge Komödie in drei Akten von Regina Reichert

8 Rollen (5w/3w) - Alternativbesetzungen 4w/4m, 3w/5m - 2w/1m Rollen gut geeignet für Senioren
1 Bühnenbild (Wohn- /Esszimmer)
Spieldauer ca. 120 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeSeit 1978 lag Robert Mistele in den USA im Koma. Jetzt ist er aufgewacht und will nach Deutschland zurück. Da er keine Erinnerungen hat, soll ihm eine „schock-gleiche“ Rückkehr in die Jetztzeit erspart werden. Die Familie seiner Nichte Michaela, die ihn aufnimmt, muss ihm vorspielen, er sei noch in den 70ern: Zurück zu Stollenwand und Schlaghosen, die Wohnung umstylen, Computer weg, Essen und Trinken anpassen usw. Tochter Fanny findet das alles sehr cool. Eigentlich will Michaelas Mann Konrad den Onkel nicht bei sich aufnehmen und lieber mit seiner Eisenbahn spielen. Aber die 140.675 Euro, die Professor Hyronimus Smith dafür zur Verfügung stellt, stimmen ihn rasch um. Dass allerdings dessen Assistentin Nancy-Sue die Familie herumkommandiert, passt den Schlatters so gar nicht. Konrads Tante Pauline meint, dass Robert wegen ihr zurückgekommen sei. Der Onkel ist nicht pflegeleicht und sich zu verhalten, wie in den 70ern, fällt allen schwer. Am Ende stellt sich heraus, dass Spaßvogel Robert gar nicht im Koma gelegen hat, sondern in der Karibik gelebt und ein Vermögen angesammelt hat. Nun sucht er einen Erben und „testet“ mit dem Rückblick auf die 70er seine Familie. Aber er hat auch eine alte Jugendliebe, die Nachbarin Paula!
Download 50% des Stückes

Weitere Fassungen dieses Stückes

Stücktipps