Geteilte FavoritenFavoritenWarenkorb
WarenkorbFavoritenGeteilte Favoriten

Der Geist im Wein von Gut Tropfenstein

"Feucht-fröhliche" Komödie in drei Akten von Norbert Franck

10 Rollen (5w/5m) + Statisten (optional)
2 Bühnenbilder (Garten, Weinkeller)
Spieldauer ca. 90 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeLisa von Eiben-Binsen hat von ihrem Großonkel, der nach Kanada ausgewandert ist, das Gut Tropfenstein geerbt. Der momentane Gutsverwalter Katmarek, der das Gehöft auf höchst unsaubere Weise an sich reißen und zum Touristenhotel ausbauen will, hat von der Erbin keine Ahnung. Er macht mit dem korrupten Bürgermeister Bonnewitz gemeinsame Sache, der ebenfalls mehr Tourismus und somit mehr Geld nach Rebenau holen will. Lisa ahnt von deren Machenschaften und mietet sich als leicht demente Therese Nebel zusammen mit ihrer Freundin Conni Fröhlich, die sich als ihre Pflegerin ausgibt, in der Pension des Gutes ein, um der Gaunerei auf die Spur zu kommen. Im benachbarten Kloster „Zur lieblichen Frau“ entdecken die Nonnen zeitgleich einen alten Lageplan eines Weinkellers im Gut, den der Großonkel Justus von Eiben-Binsen wohl der damaligen Oberin Samanta anvertraute. Die Nonnen suchen nun mit Hilfe des Gärtners Kuno Zwiebel den Eingang zum Keller, weil sie scharf auf gute Tropfen sind. Auch Weinhändler Hannes Zornfeld interessiert sich für den alten Wein, der in dem geheimnisvollen Keller liegen soll, und auch für Lisa, die er aus seiner Jugendzeit zu kennen glaubt. Dann landen fast alle Protagonisten zur selben Zeit im geheimen Weinkeller und machen Bekanntschaft mit dem Spuk, der dort umgeht. Die Ereignisse überschlagen sich und einige Wahrheiten kommen aus dem Dunkel des Kellers ans Licht des Tages …
Download 50% des Stückes

Stücktipps

Zeichenerklärung

Download LeseprobeZu jedem Stück steht eine kostenlose Leseprobe von ca. 50 % des Textes zum Download im PDF-Format für Sie bereit.
Theaterstück zum Warenkorb hinzufügenUm vollständige Manuskripte der Stücke als Ansichtsexemplare anzufordern, legen Sie Stücke im Warenkorb ab.
Theaterstück zu den Favoriten hinzufügenUnter Favoriten können Sie sich eine Sammlung von Stücken als Merkliste anlegen.
Theaterstück zu den Geteilten Favoriten hinzufügenGeteilte Favoriten bietet die Möglichkeit. eine Merkliste mit anderen zu teilen, um gemeinsam auf Stücksuche zu gehen.

Informationen zu Ansichtsexemplaren

Zu Auswahlzwecken senden wir Ihnen gerne vollständige Manuskripte (Ansichtsexemplare) sämtlicher Stücke zu.
Die Zusendung per E-Mail im PDF-Format ist kostenlos.
Die Zusendung per Post erfolgt gegen eine Kostenerstattung der Druck- und Versandkosten. Hierbei berechnen wir für
Stücke mit einer Spieldauer von 60 oder mehr Minuten:
2,00 Euro pro Ansichtsexemplar
Stücke mit einer Spieldauer von weniger als 60 Minuten:
1,50 Euro pro Ansichtsexemplar
Porto/Verpackung:
2,00 Euro pro Sendung (6,00 Euro außerhalb Deutschlands)
Bitte beachten Sie: Leseproben und Ansichtsexemplare berechtigen nicht zur Aufführung. Hierzu ist der Erwerb von Aufführungsmaterial erforderlich!

Der Geist im Wein von Gut Tropfenstein

"Feucht-fröhliche" Komödie in drei Akten von Norbert Franck

10 Rollen (5w/5m) + Statisten (optional)
2 Bühnenbilder (Garten, Weinkeller)
Spieldauer ca. 90 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeLisa von Eiben-Binsen hat von ihrem Großonkel, der nach Kanada ausgewandert ist, das Gut Tropfenstein geerbt. Der momentane Gutsverwalter Katmarek, der das Gehöft auf höchst unsaubere Weise an sich reißen und zum Touristenhotel ausbauen will, hat von der Erbin keine Ahnung. Er macht mit dem korrupten Bürgermeister Bonnewitz gemeinsame Sache, der ebenfalls mehr Tourismus und somit mehr Geld nach Rebenau holen will. Lisa ahnt von deren Machenschaften und mietet sich als leicht demente Therese Nebel zusammen mit ihrer Freundin Conni Fröhlich, die sich als ihre Pflegerin ausgibt, in der Pension des Gutes ein, um der Gaunerei auf die Spur zu kommen. Im benachbarten Kloster „Zur lieblichen Frau“ entdecken die Nonnen zeitgleich einen alten Lageplan eines Weinkellers im Gut, den der Großonkel Justus von Eiben-Binsen wohl der damaligen Oberin Samanta anvertraute. Die Nonnen suchen nun mit Hilfe des Gärtners Kuno Zwiebel den Eingang zum Keller, weil sie scharf auf gute Tropfen sind. Auch Weinhändler Hannes Zornfeld interessiert sich für den alten Wein, der in dem geheimnisvollen Keller liegen soll, und auch für Lisa, die er aus seiner Jugendzeit zu kennen glaubt. Dann landen fast alle Protagonisten zur selben Zeit im geheimen Weinkeller und machen Bekanntschaft mit dem Spuk, der dort umgeht. Die Ereignisse überschlagen sich und einige Wahrheiten kommen aus dem Dunkel des Kellers ans Licht des Tages …
Download 50% des Stückes

Stücktipps