Geteilte FavoritenFavoritenWarenkorb
WarenkorbFavoritenGeteilte Favoriten

Ein Haschkeks macht noch keinen Sommer

Komödie in drei Akten von Jennifer Hülser

10 Rollen - Besetzung variabel mit 9-10 Personen (4-8w/2-6m) (1 Doppelbesetzung möglich)
1 Bühnenbild (Campingplatz)
Spieldauer ca. 100 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeBernhard und Marion fahren seit vielen Jahren auf „ihren“ Campingplatz. Marion erzählt ihrer Mutter Carmen gerne von diesem Fünf Sterne-Camping und dass es hier so schön wie an der Cote d`azur sei. Dies wird zum Problem, als ihre Mutter auf spontanen Besuch kommt. Da heißt es, alles muss stimmen. Wären da nicht Senta, Natascha und Tjark, die neben dem Campingplatz in Form von Wildcampens Zeit in der freien Natur genießen möchten und bei Yoga, Meditation und dem ein oder anderen Haschkeks entspannen wollen. Dies ist Marion natürlich ein Dorn im Auge, denn pünktlich um 15:00 Uhr gibt es jeden Nachmittag Käsekuchen. Bernhard hasst diesen eigentlich und ist auch sonst ziemlich genervt von seiner Frau, hat aber noch keinen Weg gefunden, etwas daran zu ändern. Sybille Möller-Latuschke, die Platzvorsteherin, hingegen schlägt sich mit der Naturschützerin Florentine herum, die vehement dafür sorgen will, dass mit dem Campen Schluss ist. Schließlich gilt es, die seltene Art der Waldameise zu schützen. Und dann geht es rund auf dem friedlichen Campingplatz, zwischen Käsekuchen, Haschkeksen und beißenden Ameisen und dem Wahren von Schein und Sein.
Download 50% des Stückes

Weitere Fassung dieses Stückes

Stücktipps

Zeichenerklärung

Download LeseprobeZu jedem Stück steht eine kostenlose Leseprobe von ca. 50 % des Textes zum Download im PDF-Format für Sie bereit.
Theaterstück zum Warenkorb hinzufügenUm vollständige Manuskripte der Stücke als Ansichtsexemplare anzufordern, legen Sie Stücke im Warenkorb ab.
Theaterstück zu den Favoriten hinzufügenUnter Favoriten können Sie sich eine Sammlung von Stücken als Merkliste anlegen.
Theaterstück zu den Geteilten Favoriten hinzufügenGeteilte Favoriten bietet die Möglichkeit. eine Merkliste mit anderen zu teilen, um gemeinsam auf Stücksuche zu gehen.

Informationen zu Ansichtsexemplaren

Zu Auswahlzwecken senden wir Ihnen gerne vollständige Manuskripte (Ansichtsexemplare) sämtlicher Stücke zu.
Die Zusendung per E-Mail im PDF-Format ist kostenlos.
Die Zusendung per Post erfolgt gegen eine Kostenerstattung der Druck- und Versandkosten. Hierbei berechnen wir für
Stücke mit einer Spieldauer von 60 oder mehr Minuten:
2,00 Euro pro Ansichtsexemplar
Stücke mit einer Spieldauer von weniger als 60 Minuten:
1,50 Euro pro Ansichtsexemplar
Porto/Verpackung:
2,00 Euro pro Sendung (6,00 Euro außerhalb Deutschlands)
Bitte beachten Sie: Leseproben und Ansichtsexemplare berechtigen nicht zur Aufführung. Hierzu ist der Erwerb von Aufführungsmaterial erforderlich!

Ein Haschkeks macht noch keinen Sommer

Komödie in drei Akten von Jennifer Hülser

10 Rollen - Besetzung variabel mit 9-10 Personen (4-8w/2-6m) (1 Doppelbesetzung möglich)
1 Bühnenbild (Campingplatz)
Spieldauer ca. 100 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeBernhard und Marion fahren seit vielen Jahren auf „ihren“ Campingplatz. Marion erzählt ihrer Mutter Carmen gerne von diesem Fünf Sterne-Camping und dass es hier so schön wie an der Cote d`azur sei. Dies wird zum Problem, als ihre Mutter auf spontanen Besuch kommt. Da heißt es, alles muss stimmen. Wären da nicht Senta, Natascha und Tjark, die neben dem Campingplatz in Form von Wildcampens Zeit in der freien Natur genießen möchten und bei Yoga, Meditation und dem ein oder anderen Haschkeks entspannen wollen. Dies ist Marion natürlich ein Dorn im Auge, denn pünktlich um 15:00 Uhr gibt es jeden Nachmittag Käsekuchen. Bernhard hasst diesen eigentlich und ist auch sonst ziemlich genervt von seiner Frau, hat aber noch keinen Weg gefunden, etwas daran zu ändern. Sybille Möller-Latuschke, die Platzvorsteherin, hingegen schlägt sich mit der Naturschützerin Florentine herum, die vehement dafür sorgen will, dass mit dem Campen Schluss ist. Schließlich gilt es, die seltene Art der Waldameise zu schützen. Und dann geht es rund auf dem friedlichen Campingplatz, zwischen Käsekuchen, Haschkeksen und beißenden Ameisen und dem Wahren von Schein und Sein.
Download 50% des Stückes

Weitere Fassung dieses Stückes

Stücktipps