Geteilte FavoritenFavoritenWarenkorb
WarenkorbFavoritenGeteilte Favoriten

Teufelsweiber

Komödie in zwei Akten von Sigrid Ellenberger

12 Rollen (6w/6m) - Alternativbesetzung 7w/5m + einige Statisten
1 Bühnenbild (Zweigeteilt: Zwei Wohnzimmer)
Spieldauer ca. 90 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeMarco/Markus führt ein Doppelleben in zwei Haushalten: mit Erika hat er eine Tochter (Sophie, 20 J.) mit Maria hat er einen Sohn (Alessio, 20 J). Beide „Kinder“ leben immer noch zu Hause.
Marco/Markus ist Taxifahrer und lebt von Montag bis Mittwoch bei Erika von Freitag bis Sonntag bei Maria und lässt sich von beiden Frauen verwöhnen und bekochen.
Als die beiden Frauen sich zufällig nach 25 Jahren auf einem Klassenfest wiedersehen, merken sie, dass sie die gleichen Amulette als Kette tragen und vergleichen die Männer auf dem Bild. Dabei stellt sich heraus, dass es derselbe Mann ist, der Maria vorspielt, er sei italienischer Abstammung und seine Familie ist umgekommen, als er noch klein war und bei Erika den häuslichen Ehegatten mimt, der am liebsten zu Hause ist.
Als die beiden den Betrug bemerken, sind sie zunächst entsetzt, beschließen dann aber, zusammen zu halten und schwören ihm Rache. Sie wollen herausfinden, wo er am Donnerstag steckt und spionieren ihm nach. Dabei kommt heraus, dass er als Koch arbeitet, um sein Gehalt aufzubessern. Zu Hause spielen sie ihre Rollen weiter, steuern aber auf den Moment zu, an dem sie alle zusammentreffen. Dreh- und Angelpunkt ist das Cafe in der Straße, das Markus' bestem Freund gehört, der als einziger von ihm eingeweiht ist. Dabei lernen sich zu allem Überfluss auch noch die Kinder kennen. Die Frauen hegen einen Racheplan gegen ihren untreuen Gatten. Marco/ Markus verstrickt sich immer weiter in Lügen und merkt erst zu spät, dass die Frauen ihn längst durchschaut haben...
Download 50% des Stückes

Stücktipps

Zeichenerklärung

Download LeseprobeZu jedem Stück steht eine kostenlose Leseprobe von ca. 50 % des Textes zum Download im PDF-Format für Sie bereit.
Theaterstück zum Warenkorb hinzufügenUm vollständige Manuskripte der Stücke als Ansichtsexemplare anzufordern, legen Sie Stücke im Warenkorb ab.
Theaterstück zu den Favoriten hinzufügenUnter Favoriten können Sie sich eine Sammlung von Stücken als Merkliste anlegen.
Theaterstück zu den Geteilten Favoriten hinzufügenGeteilte Favoriten bietet die Möglichkeit. eine Merkliste mit anderen zu teilen, um gemeinsam auf Stücksuche zu gehen.

Informationen zu Ansichtsexemplaren

Zu Auswahlzwecken senden wir Ihnen gerne vollständige Manuskripte (Ansichtsexemplare) sämtlicher Stücke zu.
Die Zusendung per E-Mail im PDF-Format ist kostenlos.
Die Zusendung per Post erfolgt gegen eine Kostenerstattung der Druck- und Versandkosten. Hierbei berechnen wir für
Stücke mit einer Spieldauer von 60 oder mehr Minuten:
2,00 Euro pro Ansichtsexemplar
Stücke mit einer Spieldauer von weniger als 60 Minuten:
1,50 Euro pro Ansichtsexemplar
Porto/Verpackung:
2,00 Euro pro Sendung (6,00 Euro außerhalb Deutschlands)
Bitte beachten Sie: Leseproben und Ansichtsexemplare berechtigen nicht zur Aufführung. Hierzu ist der Erwerb von Aufführungsmaterial erforderlich!

Teufelsweiber

Komödie in zwei Akten von Sigrid Ellenberger

12 Rollen (6w/6m) - Alternativbesetzung 7w/5m + einige Statisten
1 Bühnenbild (Zweigeteilt: Zwei Wohnzimmer)
Spieldauer ca. 90 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeMarco/Markus führt ein Doppelleben in zwei Haushalten: mit Erika hat er eine Tochter (Sophie, 20 J.) mit Maria hat er einen Sohn (Alessio, 20 J). Beide „Kinder“ leben immer noch zu Hause.
Marco/Markus ist Taxifahrer und lebt von Montag bis Mittwoch bei Erika von Freitag bis Sonntag bei Maria und lässt sich von beiden Frauen verwöhnen und bekochen.
Als die beiden Frauen sich zufällig nach 25 Jahren auf einem Klassenfest wiedersehen, merken sie, dass sie die gleichen Amulette als Kette tragen und vergleichen die Männer auf dem Bild. Dabei stellt sich heraus, dass es derselbe Mann ist, der Maria vorspielt, er sei italienischer Abstammung und seine Familie ist umgekommen, als er noch klein war und bei Erika den häuslichen Ehegatten mimt, der am liebsten zu Hause ist.
Als die beiden den Betrug bemerken, sind sie zunächst entsetzt, beschließen dann aber, zusammen zu halten und schwören ihm Rache. Sie wollen herausfinden, wo er am Donnerstag steckt und spionieren ihm nach. Dabei kommt heraus, dass er als Koch arbeitet, um sein Gehalt aufzubessern. Zu Hause spielen sie ihre Rollen weiter, steuern aber auf den Moment zu, an dem sie alle zusammentreffen. Dreh- und Angelpunkt ist das Cafe in der Straße, das Markus' bestem Freund gehört, der als einziger von ihm eingeweiht ist. Dabei lernen sich zu allem Überfluss auch noch die Kinder kennen. Die Frauen hegen einen Racheplan gegen ihren untreuen Gatten. Marco/ Markus verstrickt sich immer weiter in Lügen und merkt erst zu spät, dass die Frauen ihn längst durchschaut haben...
Download 50% des Stückes

Stücktipps