Geteilte FavoritenFavoritenWarenkorb
WarenkorbFavoritenGeteilte Favoriten

Jetzt oder nie

Mitratekrimi in einem Akt von Cornelia H. Müller

11 Rollen (7w/4m) davon 4 variable Publikumsrollen - Besetzung von 5w/6m bis 9w/2m
1 Bühnenbild (Aufenthaltsraum einer Seniorenresidenz)
Spieldauer ca. 120 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeDie Grundidee dieses Stückes basiert darauf, das Publikum mit einzubeziehen und auch kleine Gastrollen an Laienspieler zu vergeben, die einmal auf der Bühne stehen möchten. Dies ist allerdings nicht zwingend, die Gastrollen können auch von einem weiteren Mitglied eines Ensembles übernommen werden.

Zum Inhalt: Kommen Sie mit in eine vornehme Seniorenresidenz. Hier leben nur gut betuchte, ältere Herrschaften, die sich den Luxus im dritten Lebensabschnitt etwas kosten lassen. Dafür wird allerdings auch einiges geboten! Die Leiterin der Residenz, die geschäftstüchtige Senta Gierling, ist ständig bemüht, den zahlungskräftigen Bewohnern ein abwechslungsreiches Programm zu bieten. So plant sie an einem Adventssonntag zur Kurzweil ein Tanzfest. Leider gibt es ungeahnte Schwierigkeiten! Die vom Arbeitsamt geschickte und recht flippige Aushilfe Pinkie entspricht so gar nicht Sentas Vorstellungen, die überraschenden Heirats- und Umzugspläne der wohlhabenden Charlotte Meierling sind für die Finanzen der Residenz eine Katastrophe und Gerda Senftleben, einer überaus liebenswerten, wenn auch sehr vergesslichen älteren Dame, droht, angezettelt von ihrer raffgierigen Verwandtschaft, die Entmündigung. Eine Leiche zum Dessert bringt das Fass an diesem Samstag fast zum Überlaufen. Wer war der Täter und galt der heimtückische Mordanschlag wirklich dem Opfer? Der zufällig anwesende Privatdetektiv Bruno Kowalsky tappt planlos durch den Tatort und ist dringend auf die Mithilfe des Publikums angewiesen.
Download 50% des Stückes

Weitere Fassung dieses Stückes

Stücktipps

Zeichenerklärung

Download LeseprobeZu jedem Stück steht eine kostenlose Leseprobe von ca. 50 % des Textes zum Download im PDF-Format für Sie bereit.
Theaterstück zum Warenkorb hinzufügenUm vollständige Manuskripte der Stücke als Ansichtsexemplare anzufordern, legen Sie Stücke im Warenkorb ab.
Theaterstück zu den Favoriten hinzufügenUnter Favoriten können Sie sich eine Sammlung von Stücken als Merkliste anlegen.
Theaterstück zu den Geteilten Favoriten hinzufügenGeteilte Favoriten bietet die Möglichkeit. eine Merkliste mit anderen zu teilen, um gemeinsam auf Stücksuche zu gehen.

Informationen zu Ansichtsexemplaren

Zu Auswahlzwecken senden wir Ihnen gerne vollständige Manuskripte (Ansichtsexemplare) sämtlicher Stücke zu.
Die Zusendung per E-Mail im PDF-Format ist kostenlos.
Die Zusendung per Post erfolgt gegen eine Kostenerstattung der Druck- und Versandkosten. Hierbei berechnen wir für
Stücke mit einer Spieldauer von 60 oder mehr Minuten:
2,00 Euro pro Ansichtsexemplar
Stücke mit einer Spieldauer von weniger als 60 Minuten:
1,50 Euro pro Ansichtsexemplar
Porto/Verpackung:
2,00 Euro pro Sendung (6,00 Euro außerhalb Deutschlands)
Bitte beachten Sie: Leseproben und Ansichtsexemplare berechtigen nicht zur Aufführung. Hierzu ist der Erwerb von Aufführungsmaterial erforderlich!

Jetzt oder nie

Mitratekrimi in einem Akt von Cornelia H. Müller

11 Rollen (7w/4m) davon 4 variable Publikumsrollen - Besetzung von 5w/6m bis 9w/2m
1 Bühnenbild (Aufenthaltsraum einer Seniorenresidenz)
Spieldauer ca. 120 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeDie Grundidee dieses Stückes basiert darauf, das Publikum mit einzubeziehen und auch kleine Gastrollen an Laienspieler zu vergeben, die einmal auf der Bühne stehen möchten. Dies ist allerdings nicht zwingend, die Gastrollen können auch von einem weiteren Mitglied eines Ensembles übernommen werden.

Zum Inhalt: Kommen Sie mit in eine vornehme Seniorenresidenz. Hier leben nur gut betuchte, ältere Herrschaften, die sich den Luxus im dritten Lebensabschnitt etwas kosten lassen. Dafür wird allerdings auch einiges geboten! Die Leiterin der Residenz, die geschäftstüchtige Senta Gierling, ist ständig bemüht, den zahlungskräftigen Bewohnern ein abwechslungsreiches Programm zu bieten. So plant sie an einem Adventssonntag zur Kurzweil ein Tanzfest. Leider gibt es ungeahnte Schwierigkeiten! Die vom Arbeitsamt geschickte und recht flippige Aushilfe Pinkie entspricht so gar nicht Sentas Vorstellungen, die überraschenden Heirats- und Umzugspläne der wohlhabenden Charlotte Meierling sind für die Finanzen der Residenz eine Katastrophe und Gerda Senftleben, einer überaus liebenswerten, wenn auch sehr vergesslichen älteren Dame, droht, angezettelt von ihrer raffgierigen Verwandtschaft, die Entmündigung. Eine Leiche zum Dessert bringt das Fass an diesem Samstag fast zum Überlaufen. Wer war der Täter und galt der heimtückische Mordanschlag wirklich dem Opfer? Der zufällig anwesende Privatdetektiv Bruno Kowalsky tappt planlos durch den Tatort und ist dringend auf die Mithilfe des Publikums angewiesen.
Download 50% des Stückes

Weitere Fassung dieses Stückes

Stücktipps