Geteilte FavoritenFavoritenWarenkorb
WarenkorbFavoritenGeteilte Favoriten

Ich glaub’, hier spukt’s

Komödie in drei Akten von Martina Röhrich

9 Rollen (4w/5m) - Alternativbesetzung 3w/6m - davon 1m Rolle gut geeignet für Senior
1 Bühnenbild (Herrenzimmer eines Schlosses)
Spieldauer ca. 120 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeIn einem alten Schloss leben 4 Geister aus verschiedenen Jahrhunderten. Als der Schlossherr, Herr von Hohenfels, beschließt, sein Anwesen aus Geldnot zu verkaufen, werden die Geister aktiv und spuken durchs Schloss um alle Interessenten loszuwerden. Nicht nur, weil sie um ihr zu Hause fürchten sondern auch, weil sich Greta, die jüngste unter den Geistern, in den Schlossherrn verliebt hat. Ihr liegt so viel an ihm, dass sie alles unternehmen möchte, um zu einem neuen Leben zu gelangen. Dabei sind ihr Franziskus (Minnesänger aus dem 12. Jahrhundert), Johanna (Piratenbraut aus dem 14 Jahrhundert) und Gerard (Künstler des 19. Jahrhunderts) behilflich. Als sich plötzlich ein Immobilienmakler mit seiner Frau für das Anwesen interessiert, nimmt die Geschichte eine Wendung, da sie das Schloss um jeden Preis erwerben und dann abreißen möchten. Die Geister entschließen sich, den nächsten Interessenten für das Schloss zum Kauf zu verhelfen. Die lassen auch nicht lange auf sich warten. Das Ehepaar König, ein Koch mit seiner Frau, möchte aus dem Schloss ein Hotel machen. Die Geister zeigen sich ihnen und unterstützen sie beim Kauf. Im Gegenzug verhilft Susanne, die Frau des Koches, Greta zu ihrem neuen Leben.
Download 50% des Stückes

Weitere Fassungen dieses Stückes

Stücktipps

Zeichenerklärung

Download LeseprobeZu jedem Stück steht eine kostenlose Leseprobe von ca. 50 % des Textes zum Download im PDF-Format für Sie bereit.
Theaterstück zum Warenkorb hinzufügenUm vollständige Manuskripte der Stücke als Ansichtsexemplare anzufordern, legen Sie Stücke im Warenkorb ab.
Theaterstück zu den Favoriten hinzufügenUnter Favoriten können Sie sich eine Sammlung von Stücken als Merkliste anlegen.
Theaterstück zu den Geteilten Favoriten hinzufügenGeteilte Favoriten bietet die Möglichkeit. eine Merkliste mit anderen zu teilen, um gemeinsam auf Stücksuche zu gehen.

Informationen zu Ansichtsexemplaren

Zu Auswahlzwecken senden wir Ihnen gerne vollständige Manuskripte (Ansichtsexemplare) sämtlicher Stücke zu.
Die Zusendung per E-Mail im PDF-Format ist kostenlos.
Die Zusendung per Post erfolgt gegen eine Kostenerstattung der Druck- und Versandkosten. Hierbei berechnen wir für
Stücke mit einer Spieldauer von 60 oder mehr Minuten:
2,00 Euro pro Ansichtsexemplar
Stücke mit einer Spieldauer von weniger als 60 Minuten:
1,50 Euro pro Ansichtsexemplar
Porto/Verpackung:
2,00 Euro pro Sendung (6,00 Euro außerhalb Deutschlands)
Bitte beachten Sie: Leseproben und Ansichtsexemplare berechtigen nicht zur Aufführung. Hierzu ist der Erwerb von Aufführungsmaterial erforderlich!

Ich glaub’, hier spukt’s

Komödie in drei Akten von Martina Röhrich

9 Rollen (4w/5m) - Alternativbesetzung 3w/6m - davon 1m Rolle gut geeignet für Senior
1 Bühnenbild (Herrenzimmer eines Schlosses)
Spieldauer ca. 120 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeIn einem alten Schloss leben 4 Geister aus verschiedenen Jahrhunderten. Als der Schlossherr, Herr von Hohenfels, beschließt, sein Anwesen aus Geldnot zu verkaufen, werden die Geister aktiv und spuken durchs Schloss um alle Interessenten loszuwerden. Nicht nur, weil sie um ihr zu Hause fürchten sondern auch, weil sich Greta, die jüngste unter den Geistern, in den Schlossherrn verliebt hat. Ihr liegt so viel an ihm, dass sie alles unternehmen möchte, um zu einem neuen Leben zu gelangen. Dabei sind ihr Franziskus (Minnesänger aus dem 12. Jahrhundert), Johanna (Piratenbraut aus dem 14 Jahrhundert) und Gerard (Künstler des 19. Jahrhunderts) behilflich. Als sich plötzlich ein Immobilienmakler mit seiner Frau für das Anwesen interessiert, nimmt die Geschichte eine Wendung, da sie das Schloss um jeden Preis erwerben und dann abreißen möchten. Die Geister entschließen sich, den nächsten Interessenten für das Schloss zum Kauf zu verhelfen. Die lassen auch nicht lange auf sich warten. Das Ehepaar König, ein Koch mit seiner Frau, möchte aus dem Schloss ein Hotel machen. Die Geister zeigen sich ihnen und unterstützen sie beim Kauf. Im Gegenzug verhilft Susanne, die Frau des Koches, Greta zu ihrem neuen Leben.
Download 50% des Stückes

Weitere Fassungen dieses Stückes

Stücktipps