Geteilte FavoritenFavoritenWarenkorb
WarenkorbFavoritenGeteilte Favoriten

Hannibal ist toll

Komödie in drei Akten von Martin Willi

7 Rollen (4w/3m)
1 Bühnenbild (Architekturbüro)
Spieldauer ca. 70 Minuten
Mindestgebühr € 50,00 pro Aufführung
InhaltsangabeRoswitha Meinertz, eine junge Geschäftsfrau, hat sich vor einigen Monaten selbständig gemacht und ein Architekturbüro eröffnet. Unterstützt wird sie dabei von ihrer Jugendfreundin Klara Spindler, die als Sekretärin amtiert, und der Raumpflegerin Barbara Weibel, die als „gute Fee“ des Hauses gilt. Doch die Geschäfte laufen alles andere als wunschgemäß. Besonders dem Großindustriellen Franz Sutter und dem Börsenmakler Konrad Flücking ist Roswitha Meinertz ein Dorn im Auge, und deshalb versuchen sie alles, um ihre Geschäfte zu boykottieren. Auch Bürgermeister Fritz Weber ist ihr wenig behilflich. Webers Ansichten über die Frauen sind klar, für ihn gehören Frauen immer noch an den Herd und nicht in die Geschäftswelt der Männer.
In der Not erfindet Roswitha Meinertz eine imaginäre Person, den Architekten Hannibal Schmidt, der nun als Partner im Büro Einzug hält. Plötzlich zeigen sich die Kunden interessiert an den Plänen von Roswitha Meinertz, die ihre eigenen Ideen als diejenigen von Hannibal Schmidt präsentiert. In der Öffentlichkeit wird die erfundene Person schon bald als der „tolle Hannibal“ bekannt. Immer mehr drängen die neuen Kunden darauf, den Stararchitekten persönlich kennenzulernen, und so bleibt Roswitha nichts anderes übrig, als selbst in die Haut von Hannibal zu schlüpfen und sich als Mann auszugeben. Dies führt zu allerhand Verwirrungen und kuriosen Handlungen. Besonders, da sich das Fotomodell Jacqueline Schmid stark für Hannibal interessiert.
Download 50% des Stückes

Stücktipps

Zeichenerklärung

Download LeseprobeZu jedem Stück steht eine kostenlose Leseprobe von ca. 50 % des Textes zum Download im PDF-Format für Sie bereit.
Theaterstück zum Warenkorb hinzufügenUm vollständige Manuskripte der Stücke als Ansichtsexemplare anzufordern, legen Sie Stücke im Warenkorb ab.
Theaterstück zu den Favoriten hinzufügenUnter Favoriten können Sie sich eine Sammlung von Stücken als Merkliste anlegen.
Theaterstück zu den Geteilten Favoriten hinzufügenGeteilte Favoriten bietet die Möglichkeit. eine Merkliste mit anderen zu teilen, um gemeinsam auf Stücksuche zu gehen.

Informationen zu Ansichtsexemplaren

Zu Auswahlzwecken senden wir Ihnen gerne vollständige Manuskripte (Ansichtsexemplare) sämtlicher Stücke zu.
Die Zusendung per E-Mail im PDF-Format ist kostenlos.
Die Zusendung per Post erfolgt gegen eine Kostenerstattung der Druck- und Versandkosten. Hierbei berechnen wir für
Stücke mit einer Spieldauer von 60 oder mehr Minuten:
2,00 Euro pro Ansichtsexemplar
Stücke mit einer Spieldauer von weniger als 60 Minuten:
1,50 Euro pro Ansichtsexemplar
Porto/Verpackung:
2,00 Euro pro Sendung (6,00 Euro außerhalb Deutschlands)
Bitte beachten Sie: Leseproben und Ansichtsexemplare berechtigen nicht zur Aufführung. Hierzu ist der Erwerb von Aufführungsmaterial erforderlich!

Hannibal ist toll

Komödie in drei Akten von Martin Willi

7 Rollen (4w/3m)
1 Bühnenbild (Architekturbüro)
Spieldauer ca. 70 Minuten
Mindestgebühr € 50,00 pro Aufführung
InhaltsangabeRoswitha Meinertz, eine junge Geschäftsfrau, hat sich vor einigen Monaten selbständig gemacht und ein Architekturbüro eröffnet. Unterstützt wird sie dabei von ihrer Jugendfreundin Klara Spindler, die als Sekretärin amtiert, und der Raumpflegerin Barbara Weibel, die als „gute Fee“ des Hauses gilt. Doch die Geschäfte laufen alles andere als wunschgemäß. Besonders dem Großindustriellen Franz Sutter und dem Börsenmakler Konrad Flücking ist Roswitha Meinertz ein Dorn im Auge, und deshalb versuchen sie alles, um ihre Geschäfte zu boykottieren. Auch Bürgermeister Fritz Weber ist ihr wenig behilflich. Webers Ansichten über die Frauen sind klar, für ihn gehören Frauen immer noch an den Herd und nicht in die Geschäftswelt der Männer.
In der Not erfindet Roswitha Meinertz eine imaginäre Person, den Architekten Hannibal Schmidt, der nun als Partner im Büro Einzug hält. Plötzlich zeigen sich die Kunden interessiert an den Plänen von Roswitha Meinertz, die ihre eigenen Ideen als diejenigen von Hannibal Schmidt präsentiert. In der Öffentlichkeit wird die erfundene Person schon bald als der „tolle Hannibal“ bekannt. Immer mehr drängen die neuen Kunden darauf, den Stararchitekten persönlich kennenzulernen, und so bleibt Roswitha nichts anderes übrig, als selbst in die Haut von Hannibal zu schlüpfen und sich als Mann auszugeben. Dies führt zu allerhand Verwirrungen und kuriosen Handlungen. Besonders, da sich das Fotomodell Jacqueline Schmid stark für Hannibal interessiert.
Download 50% des Stückes

Stücktipps