Geteilte FavoritenFavoritenWarenkorb
WarenkorbFavoritenGeteilte Favoriten

E Macho in Not (Schweizerdeutsche Fassung)

Komödie in drei Akten von Bernd Spehling

Schweizerdt. Übersetzung von Etienne Meuwly
12 Rollen (7w/5m) - Besetzung variabel mit 6-12 Personen (3-7w/3-5m)
1 Bühnenbild (Pool-Bar eines Ferienclubs)
Spieldauer ca. 90 Minuten
InhaltsangabeWenn sich diesmal der Vorhang öffnet, sollten Sie nicht vorschnell mit einer Macho-Verherrlichung rechnen. Auch wenn unser tragischer Held in dieser ebenso lustigen wie turbulenten Komödie zumindest zu Beginn noch eine solche verkörpert: Für ihn endet die Geschichte anders. Und so darf sich das Publikum sowohl auf die Platzierung seiner markigen Lebensweisheiten, als auch auf die lustigen Spätfolgen des Macho-Daseins freuen. Denn diese beginnen, nachdem seiner bislang als bessere Haushaltshilfe genutzten und sichtlich ausgebrannten Frau Stella inzwischen sogar ärztlich dringende Erholung verordnet wird. Man(n) begibt sich deshalb also nach vierzehn Ehejahren schnell auf einen ersten gemeinsamen Urlaub in das All-Inklusive-Hotel „Blue Sirenis“. Und der bekommt Stella besser, als Viktor recht ist! Ja, ihre beachtliche Verwandlung inmitten chicer Boutiquen und Kosmetikstudios erregt hier auch die Aufmerksamkeit des letzten Urlaubers. Und schon bald gesellt sich im „Blue Sirenis“ ein Pärchen „in froher Erwartung“, ein gehandicapter Playboy und ein dagegen unter Frauen bislang eher leidender Fitness-Urlauber dazu. Und es werden immer mehr! Zu Viktors Entsetzen werden schliesslich auch noch Werbestrategen mit ihren schrägen Einfällen aufunentdeckte Talente ausgerechnet „seiner“ Stella aufmerksam. Und es wäre keine Spehling-Komödie, wenn sich nicht auch diesmal Lachen mit Mitleid mischt. Freuen Sie sich also auch auf Viktors Zusammentreffen mit der überzeugten Feministin Silvia und eine lustige Urlaubskatastrophe, die schon morgen den nächsten Macho unter uns treffen kann!
Download 50% des Stückes

Weitere Fassungen dieses Stückes

Stücktipps

Zeichenerklärung

Download LeseprobeZu jedem Stück steht eine kostenlose Leseprobe von ca. 50 % des Textes zum Download im PDF-Format für Sie bereit.
Theaterstück zum Warenkorb hinzufügenUm vollständige Manuskripte der Stücke als Ansichtsexemplare anzufordern, legen Sie Stücke im Warenkorb ab.
Theaterstück zu den Favoriten hinzufügenUnter Favoriten können Sie sich eine Sammlung von Stücken als Merkliste anlegen.
Theaterstück zu den Geteilten Favoriten hinzufügenGeteilte Favoriten bietet die Möglichkeit. eine Merkliste mit anderen zu teilen, um gemeinsam auf Stücksuche zu gehen.

Informationen zu Ansichtsexemplaren

Zu Auswahlzwecken senden wir Ihnen gerne vollständige Manuskripte (Ansichtsexemplare) sämtlicher Stücke zu.
Die Zusendung per E-Mail im PDF-Format ist kostenlos.
Die Zusendung per Post erfolgt gegen eine Kostenerstattung der Druck- und Versandkosten. Hierbei berechnen wir für
Stücke mit einer Spieldauer von 60 oder mehr Minuten:
2,00 Euro pro Ansichtsexemplar
Stücke mit einer Spieldauer von weniger als 60 Minuten:
1,50 Euro pro Ansichtsexemplar
Porto/Verpackung:
2,00 Euro pro Sendung (6,00 Euro außerhalb Deutschlands)
Bitte beachten Sie: Leseproben und Ansichtsexemplare berechtigen nicht zur Aufführung. Hierzu ist der Erwerb von Aufführungsmaterial erforderlich!

E Macho in Not (Schweizerdeutsche Fassung)

Komödie in drei Akten von Bernd Spehling

Schweizerdt. Übersetzung von Etienne Meuwly
12 Rollen (7w/5m) - Besetzung variabel mit 6-12 Personen (3-7w/3-5m)
1 Bühnenbild (Pool-Bar eines Ferienclubs)
Spieldauer ca. 90 Minuten
InhaltsangabeWenn sich diesmal der Vorhang öffnet, sollten Sie nicht vorschnell mit einer Macho-Verherrlichung rechnen. Auch wenn unser tragischer Held in dieser ebenso lustigen wie turbulenten Komödie zumindest zu Beginn noch eine solche verkörpert: Für ihn endet die Geschichte anders. Und so darf sich das Publikum sowohl auf die Platzierung seiner markigen Lebensweisheiten, als auch auf die lustigen Spätfolgen des Macho-Daseins freuen. Denn diese beginnen, nachdem seiner bislang als bessere Haushaltshilfe genutzten und sichtlich ausgebrannten Frau Stella inzwischen sogar ärztlich dringende Erholung verordnet wird. Man(n) begibt sich deshalb also nach vierzehn Ehejahren schnell auf einen ersten gemeinsamen Urlaub in das All-Inklusive-Hotel „Blue Sirenis“. Und der bekommt Stella besser, als Viktor recht ist! Ja, ihre beachtliche Verwandlung inmitten chicer Boutiquen und Kosmetikstudios erregt hier auch die Aufmerksamkeit des letzten Urlaubers. Und schon bald gesellt sich im „Blue Sirenis“ ein Pärchen „in froher Erwartung“, ein gehandicapter Playboy und ein dagegen unter Frauen bislang eher leidender Fitness-Urlauber dazu. Und es werden immer mehr! Zu Viktors Entsetzen werden schliesslich auch noch Werbestrategen mit ihren schrägen Einfällen aufunentdeckte Talente ausgerechnet „seiner“ Stella aufmerksam. Und es wäre keine Spehling-Komödie, wenn sich nicht auch diesmal Lachen mit Mitleid mischt. Freuen Sie sich also auch auf Viktors Zusammentreffen mit der überzeugten Feministin Silvia und eine lustige Urlaubskatastrophe, die schon morgen den nächsten Macho unter uns treffen kann!
Download 50% des Stückes

Weitere Fassungen dieses Stückes

Stücktipps