Geteilte FavoritenFavoritenWarenkorb
WarenkorbFavoritenGeteilte Favoriten

Woto noch Theater - Bi so een Vadder! (Plattdeutsche Fassung)

Komödie in zwei Akten von Bernd Spehling

Plattdt. Fassung von Heino Buerhoop
10 Rollen (5w/5m)
1 Bühnenbild (Wohngemeinschaft)
Spieldauer ca. 110 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeDer in der amüsanten Wohngemeinschaft lebende Mark genießt sichtlich das zunächst unbeschwerte Leben in der Stadt. Auch seine Eltern wohnen zumindest in so sicherer Entfernung, dass sie an seinem Partyleben und Draufgängertum wenig Anstoß nehmen können. Schließlich gehen sie zudem immer noch davon aus, dass ihr Sohn Jura studiert, um die Rechtsanwaltskanzlei der Familie eines Tages traditionsgemäß übernehmen zu können. Mark, der jedoch völlig anders denkt und von einer Karriere als Theaterschauspieler träumt, besucht indessen seit Jahren die Schauspielschule. Gemeinsam unter einem Dach lebt er mit der jungen, dynamischen Bankangestellten Andrea, dem Lebenskünstler Ingo und dem oft eigenartig sozial engagierten Mirco. Mitbewohner, die es ein für alle Mal satthaben, dieses kleine Geheimnis mit Mark zu teilen, denn auch sie sind ständig dazu gezwungen, seinen vornehmen Eltern etwas vorzuspielen. Doch damit noch nicht genug, denn zu allem Überfluss kommt hinzu, dass Mark seiner, aus einer reinen Schauspielerfamilie stammenden Freundin Dani, ständig vorgaukelt, sie habe bisher seine Eltern noch nicht kennengelernt, weil diese als erfolgreiche Schauspieler ständig auf Theatertourneen unterwegs sind. Und so kommt es, wie es kommen muss: Als Marks Vater eines Tages in einer schweren Ehekrise vor der Tür steht und um Asyl bei seinem Sohn bittet, nimmt der Wahnsinn seinen Lauf. Denn der einst so vornehme Herr Rechtsanwalt ist inmitten der jugendlichen Umgebung schon sehr bald nicht wiederzuerkennen …
Download 50% des Stückes

Weitere Fassung dieses Stückes

Stücktipps

Zeichenerklärung

Download LeseprobeZu jedem Stück steht eine kostenlose Leseprobe von ca. 50 % des Textes zum Download im PDF-Format für Sie bereit.
Theaterstück zum Warenkorb hinzufügenUm vollständige Manuskripte der Stücke als Ansichtsexemplare anzufordern, legen Sie Stücke im Warenkorb ab.
Theaterstück zu den Favoriten hinzufügenUnter Favoriten können Sie sich eine Sammlung von Stücken als Merkliste anlegen.
Theaterstück zu den Geteilten Favoriten hinzufügenGeteilte Favoriten bietet die Möglichkeit. eine Merkliste mit anderen zu teilen, um gemeinsam auf Stücksuche zu gehen.

Informationen zu Ansichtsexemplaren

Zu Auswahlzwecken senden wir Ihnen gerne vollständige Manuskripte (Ansichtsexemplare) sämtlicher Stücke zu.
Die Zusendung per E-Mail im PDF-Format ist kostenlos.
Die Zusendung per Post erfolgt gegen eine Kostenerstattung der Druck- und Versandkosten. Hierbei berechnen wir für
Stücke mit einer Spieldauer von 60 oder mehr Minuten:
2,00 Euro pro Ansichtsexemplar
Stücke mit einer Spieldauer von weniger als 60 Minuten:
1,50 Euro pro Ansichtsexemplar
Porto/Verpackung:
2,00 Euro pro Sendung (6,00 Euro außerhalb Deutschlands)
Bitte beachten Sie: Leseproben und Ansichtsexemplare berechtigen nicht zur Aufführung. Hierzu ist der Erwerb von Aufführungsmaterial erforderlich!

Woto noch Theater - Bi so een Vadder! (Plattdeutsche Fassung)

Komödie in zwei Akten von Bernd Spehling

Plattdt. Fassung von Heino Buerhoop
10 Rollen (5w/5m)
1 Bühnenbild (Wohngemeinschaft)
Spieldauer ca. 110 Minuten
Mindestgebühr € 75,00 pro Aufführung
InhaltsangabeDer in der amüsanten Wohngemeinschaft lebende Mark genießt sichtlich das zunächst unbeschwerte Leben in der Stadt. Auch seine Eltern wohnen zumindest in so sicherer Entfernung, dass sie an seinem Partyleben und Draufgängertum wenig Anstoß nehmen können. Schließlich gehen sie zudem immer noch davon aus, dass ihr Sohn Jura studiert, um die Rechtsanwaltskanzlei der Familie eines Tages traditionsgemäß übernehmen zu können. Mark, der jedoch völlig anders denkt und von einer Karriere als Theaterschauspieler träumt, besucht indessen seit Jahren die Schauspielschule. Gemeinsam unter einem Dach lebt er mit der jungen, dynamischen Bankangestellten Andrea, dem Lebenskünstler Ingo und dem oft eigenartig sozial engagierten Mirco. Mitbewohner, die es ein für alle Mal satthaben, dieses kleine Geheimnis mit Mark zu teilen, denn auch sie sind ständig dazu gezwungen, seinen vornehmen Eltern etwas vorzuspielen. Doch damit noch nicht genug, denn zu allem Überfluss kommt hinzu, dass Mark seiner, aus einer reinen Schauspielerfamilie stammenden Freundin Dani, ständig vorgaukelt, sie habe bisher seine Eltern noch nicht kennengelernt, weil diese als erfolgreiche Schauspieler ständig auf Theatertourneen unterwegs sind. Und so kommt es, wie es kommen muss: Als Marks Vater eines Tages in einer schweren Ehekrise vor der Tür steht und um Asyl bei seinem Sohn bittet, nimmt der Wahnsinn seinen Lauf. Denn der einst so vornehme Herr Rechtsanwalt ist inmitten der jugendlichen Umgebung schon sehr bald nicht wiederzuerkennen …
Download 50% des Stückes

Weitere Fassung dieses Stückes

Stücktipps